Abwehr von Cyberkriminalität bei Volkswagen
Abwehr von Cyberkriminalität bei Volkswagen
Abwehr von Cyberkriminalität bei Volkswagen
Abwehr von Cyberkriminalität bei Volkswagen

Volkswagen im Kampf gegen Cyberkriminalität

Automobile verwandeln sich immer mehr zu fahrenden Computern. Die Vernetzung schreitet unaufhaltsam voran, Konnektivität wird immer wichtiger und damit vergrößern sich die Angriffsflächen durch Cyberkriminalität. Die hohe Anzahl der Schnittstellen im Fahrzeug und damit das Risiko eines böswilligen Angriffs sind reale Bedrohungsszenarien, deshalb wird die Abwehr von Cyberkriminalität bei Volkswagen auf hoher Ebene behandelt. Ein wichtiger Schritt zu mehr Sicherheit.

Expertenteam aus Israel

Um diesen entgegenzuwirken, gründete Volkswagen im Herbst 2016, gemeinsam mit drei führenden israelischen Experten und deren Team, ein Unternehmen für Cybersicherheit im Automobilbereich.

Die neu gegründete Firma CYMOTIVE Technologies, die unter der Leitung von Yuval Diskin, Tsafrir Kats und Dr. Tamir Bechor steht, soll fortschrittliche Lösungen im Bereich der Cybersicherheit für die nächste Generation von vernetzten Automobilen und mobilen Dienste entwickeln.

Dr. Volkmar Tanneberger, Leiter der Elektrik- und Elektronikentwicklung der Marke Volkswagen, erklärte anlässlich der Vertragsunterzeichnung: „Auto und Internet wachsen immer mehr zusammen. Um den enormen Herausforderungen des nächsten Jahrzehnts gerecht werden zu können, ist es erforderlich, dass wir unser Know-How im Bereich der Cybersicherheit systematisch ausbauen, um die Datensicherheit der Fahrzeuge für unsere Kunden konsequent voranzutreiben. CYMOTIVE Technologies bietet dazu eine hervorragende Plattform. Dies ist eine langfristige Investition in die Cybersicherheit, um Fahrzeuge und deren „digitales Ecosystem“ sicherer zu machen.“

Abwehr von Cyberkriminalität bei Volkswagen

Yuval Diskin, früherer Leiter des israelischen Sicherheitsdienstes, ist begeistert angesichts dieser neuen Gelegenheit, die Sicherheit in den Bereichen vernetztes Auto und mobile Online-Services gegen Cyberbedrohungen zu schützen. „Die neue Kooperation verfolgt einen innovativen und strategischen Ansatz bei der Cybersicherheit. Gemeinsam mit Volkswagen bauen wir ein Spitzenteam aus Experten für Cybersicherheit auf. Wir sind uns der schwerwiegenden technologischen Herausforderungen bewusst, denen wir in den nächsten Jahren bei den Sicherheitsbedrohungen für das vernetzte Auto und in der Entwicklung von autonomen Fahrzeugen gegenüberstehen werden.“ Herr Diskin übernimmt die Position als Vorstand von CYMOTIVE Technologies.

 

 

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka

Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)