Der Seat Arona TGI ist das erste Kompakt-SUV, das Erdgas als Kraftstoff nutzt. Damit baut die spanische Volkswagen-Tochter ihre Modellpalette mit Alternativem Antrieb aus.

Neben dem Seat Leon und Leon ST, dem Ibiza und dem Kleinwagen Mii ist der Seat Arona das fünfte CNG-Modell des Herstellers. Gegen Ende des Jahres wird sich diese Modellpalette allerdings wieder verkleinern, wenn der Mii am Ende seines Modellzyklus angekommen ist. CNG oder Compressed Natural Gas ist der offizielle Obertitel für Erdgas, das aus unterirdischen Vorkommen gefördert wird, oder Biogas, das durch Vergärung von Grüngut oder Speiseabfällen gewonnene Methangas. Letzteres ist nahezu CO2-neutral.

Drei Flaschen für 13,8 kg Gas im neuen Seat Arona TGI

Der neue Seat Arona 1.0 TGI wird vom Dreizylinder-Turbomotor aus dem Volkswagen-Baukasten angetrieben, der 90 PS leistet.  Das auf 200 Bar komprimierte Gas wird in insgesamt drei Tanks gespeichert, die im Bereich der Hinterachse untergebracht sind. Zwei aus Kohlenfaserverbundwerkstoff, einer aus Stahl. Zusammen haben sie ein Fassungsvermögen von 13,8 Kilogramm, was eine reine Gas-Reichweite von etwas mehr als 350 Kilometern ermöglicht, legt man den Normverbrauch von 3,5 kg/100 km zu Grunde. Bei einem Alltagsverbrauch von rund 4 kg/100 km hat man immer noch eine Reichweite von etwas über 300 Kilometern. Der Benzintank fasst nur noch neun Liter, die für Startvorgänge bei sehr kaltem Wetter benötigt werden oder als eiserne Reserve, wenn der Gastank leergefahren wird. Dann schaltet das System automatisch auf Benzinbetrieb um.

Deutliche Kostenvorteile beim Tanken von CNG

Das Hauptaugenmerk liegt aber auf monovalentem Gasbetrieb, sagt Andrew Shepherd, Leiter der Abteilung CNG-Produkte in der Seat-Zentrale in Martorell bei Barcelona. «Besitzer von Gas-Autos wollen soviel wie möglich mit Gas fahren, um die Kosten- und Umweltvorteile auch auszuspielen», so Shepherd. In den Erdgasmodellen vergangener Generationen waren neben den Gastanks  noch die ursprünglichen Benzintanks mit 50 und mehr Litern verbaut. Das ergab eine schöne Gesamtreichweite von deutlich über 1000 Kilometern, jedoch wurden die Benzintanks meist nur durch die Gegend gefahren und kosteten Gewicht und Platz im Heck des Fahrzeugs. Je nach Standort kostet das Kilogramm CNG zwischen 1,05 und 1,20 Euro. Das ergibt je nach Marktlage einen Vorteil von  rund 20 Cent zu einem Liter Diesel und bis zu 40 Cent zum Liter Superbenzin.  Unter dem Strich erzielt man mit CNG Kostenvorteile von 30 bis 50 Prozent. Oder anders herum gesagt: für 10 Euro Tankkosten ist man mit CNG knapp 100 Kilometer länger unterwegs.

Mehr als 850 CNG-Tankstellen, davon 142 mit 100 Prozent Biomethan

Beim  Thema Umwelt spielt CNG seine Vorteile vor allem beim Stickoxid-Ausstoß aus, der liegt nämlich um bis zu 95 Prozent unter dem eines Diesels. Wer 100 % Biomethan aus Rest- und Abfallstoffen tankt, also durch Vergärung von Stroh, Schlempe und Grüngut oder NOGO Speiseabfällen gewonnenes Methangas, ist nahezu CO2-neutral unterwegs. Im Normalfall ist dem Gas an den mehr als 900 Tankstellen in Deutschland ein Anteil von mehr als 20 Prozent Biogas beigemischt. 100 % Biomethan wird an an 143 Tankstellen bundesweit angeboten. Biogas-Hersteller Verbio, der das Methan durch die Verwertung von Reststroh erzeugt, hat seit April 2019 eine Kooperation mit dem niederländischen Tankstellenbetreiber OrangeGas, der an 44 Tankstellen reines Biomethan verkauft. Eine Übersicht über alle Tankstellen in Deutschland und Europa mit CNG gibt es bei gibgas.de

Seat Arona TGI: 90 PS sorgen für gemütliches Vorankommen

Seat bietet den Arona TGI ausschließlich in der Kombination mit 6-Gang-Handschaltgetriebe an. Der kleine Dreizylinder-Turbo mit 999 Kubikzentimetern Hubraum geht gewohnt knurrig zu Werke, wenn man ihn mit dem Startknopf zum Leben erweckt. 90 PS und 160 Newtonmeter maximales Drehmoment für das gut 1,3 Tonnen schwere Kompakt-SUV sind nicht eben ein Ausweis für Sportlichkeit – aber ausreichend genug, den Fronttriebler im Verkehr gut mitschwimmen zu lassen. Dabei lässt sich der Arona auf ebenem Geläuf auch schaltfaul bewegen, der sechste Gang kann durchaus drinbleiben, wenn man sich im Landstraßentempo und darunter bewegt.

Dreizylinder-Turbo auf CNG-Betrieb  optimiert

Der Motor wurde für den Gasbetrieb umfassend angepasst und weiterentwickelt. Die Nickel-Chrombeschichteten Kolben enthalten neue, für die Verwendung von CNG  modifizierte Segmente. Einlass- und Auslassventile  sowie die Ventilsitze wurden verstärkt, um die Verschleißbeständigkeit zu erhöhen. Die Anordnung der Einlassventile wurde verändert, um die CNG-Zufuhr in den Brennraum zu verbessern. Außerdem ist der Turbolader leichter, um ein besseres Ansprechverhalten  und damit eine gleichmäßigere Leistungsabgabe zu erzielen. Der Arona bietet vorne wie hinten genügend Platz, das Fahrwerk ist komfortabel und dabei nicht zu weich abgestimmt, die Lenkung feinfühlig. Einschränkungen gibt es durch die unterhalb des Kofferraums verbauten Gasflaschen: Das Gepäckraumvolumen liegt bei 282 Litern, das sind stolze 118 Liter weniger als bei Diesel und Benziner.

1000 Euro Aufpreis zum Benziner, 1700 Euro billiger als der Diesel

Die Preisliste für den Arona mit Gasantrieb beginnt bei 19.820 Euro für die Basisausstattung Style und endet bei 21.820 Euro für die sehr gut ausgestatteten Spitzenmodelle Xcellence und FR. Aktuell reduziert sich dieser Preis um 1000 Euro, weil der Importeur den Preisunterschied zu einem vergleichbaren Benziner ausgleicht. Im Vergleich zu den Dieselmodellen liegen die CNG-Modelle preislich rund 1700 Euro günstiger.

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Seat Arona 1.0 TGI FR

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motor: 3-Zylinder, Turbo (Benzin: Direkt-, CNG: Multipointeinspritzung)

Getriebe: 6-Gang manuell

Hubraum in ccm: 999

Leistung in kW (PS) bei U/min: 66 (90)/4.000–5.500

Maximales Drehmoment in Nm bei U/min: 160/1.800 – 3.800

Beschleunigung 0–100 km/h in s: 13,2

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 172Tankinhalt Gas in kg: 13,8

Tankinhalt Benzin in l: 9,0

Kraftstoffverbrauch kombiniert in kg/100 km: 3,7

CO2-Emission kombiniert in g/km: 101

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 4.138/1.780/1.552

Radstand in mm: 2.566

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 1.308

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 1.710

Kofferrauminhalt in l: 282

Bereifung: 205/55 R17

Felgen: 6,5J x 17″ Leichtmetall

Preis

Listenpreis in Euro inklusive Mehrwertsteuer: 21.820 

Folgen Sie

Klaus Justen

Journalist bei Textpool
Klaus Justen hat langjährige Erfahrung in der Automobilbranche und in der Konzeption und Produktion von Print- und Onlinemedien. Er war als Leitender Redakteur bei Automagazinen in der Schweiz und Deutschland tätig und ist Autor für Print- und Onlinemagazine. Spezialgebiet sind neben Auto- und Technikthemen Ratgeberbeiträge rund ums Thema Geld und Auto.
Klaus Justen
Folgen Sie