Der 30-jährige Duisburger Benjamin Leuchter hat sich mehr erwartet im neuen Team von Max Kruse Racing. „Ich will Rennen gewinnen“, hat uns der sympathische Rennfahrer und Instruktor der Volkswagen Driving Experience erzählt. Aber 2018 war es leider nix mit einem Sieg.

Max Kruse Racing

Der Fußballprofi von Werder Bremen, Max Kruse hat Lunte gerochen. Nach seiner Karriere in der Bundesliga will er selber hinters Steuer eines Rennwagens. Das Talent hat dazu er, wie uns Benjamin „Benny“ Leuchter verraten hat. Bis es soweit ist, hat er schon mal ein Rennteam ins Leben gerufen. Eine fantastische Sache, wie wir finden.

Übrigens hat sich Max Kruse bei Rennen am Nürburgring erstmals bei einem Rennen blicken lassen. „Max war da, er war begeistert“, meinte Benjamin Leuchter: „Er hat sich hier ein Bild von der Veranstaltung gemacht und mir im Kommandostand ein paar Anweisungen gegeben. Die habe ich natürlich befolgt – er ist ja Teamchef.“ Am selben Wochenende gewann Benny Leuchter einen Teamkollegen dazu. Vom Liqui Moly Team Engstler wechselte der Schweizer Florian Thoma zum Rennstall des Fußballprofis.

Bester VW Golf GTI TCR in der Saison 2018

Viel Fortune war Benny Leuchter in der dritten ADAC TCR Germany Saison nicht beschert. In Most plagte den Renntourenwagen ein Turbolader-Schaden. Am Sachsenring wurde die Abstimmung des Fahrwerks verkackt. Dafür stand Leuchter wenigstens am Red Bull Ring in der Steiermark nach beiden Rennen auf dem Podium. Es war zwar „nur“ jeweils der dritte Platz, aber immerhin mal wieder Siegerluft geschnuppert.

Insgesamt reichte es in der Fahrerwertung 2018 für Platz 8, vor Michelle Halder auf einem Cupra TCR. Neben Jasmin Preisig (Gesamt 22), eine der beiden jungen Damen im ansonsten von Männern dominierten TCR-Starterfeld.

Neues Jahr, neues Glück? Klar, auch in der Saison 2019 wird es weitergehen mit Max Kruse und Benjamin Leuchter. Mit neuen Reifen von Yokohama und wieder insgesamt 14 Rennen bei 7 Veranstaltungen im Rahmen der ADAC GT Masters in Deutschland, Tschechien, Österreich und den Niederlanden. Drücken wir Benny als die Daumen für 2019!

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka

Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)