Der exklusive Cadillac XT4 kommt extra für die europäischen Märkte mit einem neuen 2-Liter-Turbodiesel.

Anfang 2020 erweitert der US-amerikanische Premiumhersteller sein Produktportfolio mit dem 4,60 Meter langen Cadillac XT4. Neben dem Diesel steht ein 177 kW (240 PS) starker 2-Liter-Benziner zur Wahl.

Edle Designsprache

Der Cadillac XT4 setzt die edle Designsprache des XT5 konsequent um. Er ist aber deutlich kompakter gestylt und mit den typischen Insignien der Marke versehen. Dazu gehören die senkrecht gestellten Leuchten vorne und hinten sowie der prägnante Kühlergrill.

Komplett andersartig als bisher zeigt sich das Armaturenbrett. Im mittleren Segment ist es leicht nach vorne und unten gezogen und beherbergt den Touchscreen für das überarbeitete Infotainment-System CUE. Neben einer deutlich besseren Kartendarstellung wurde die Zugriffsgeschwindigkeit erhöht.

Das Kofferraumvolumen ist definitiv auf der Höhe der Mitbewerber, zu denen beispielsweise ein Audi Q3 oder BMW X1 gehören. 637 Liter passen unter die weit aufschwingende Heckklappe, bis zu 1.385, wenn man die Sitze nach vorne klappt.

Motoren und Ausstattung des Cadillac XT4

Mit dem 2-Liter-Diesel hat uns Cadillac echt überrascht. Er soll nach vorläufigen Angaben 125 kW (170 PS) leisten und über ein Drehmoment von 380 Nm verfügen. Grundsätzlich sind die Triebwerke des Cadillac CT4 mit einer Neungang-Automatik verbunden.

Der XT4 Launch Edition wird mit Frontantrieb ab 42.900 Euro angeboten, die XT4 Launch Edition Sport wahlweise mit Front- oder Allradantrieb. Der XT4 verfügt serienmäßig über die Verkehrszeichenerkennung, den Spurhalteassistenten und die Querverkehrswarnung. Dazu kommen der Safety-Alert-Fahrersitz, automatisch beheizbare Sitze vorne und hinten, ein ebenfalls automatisch beheizbares Lenkrad und eine elektrische Heckklappe mit berührungsloser Bedienung.

Beide Launch Editions sind darüber hinaus mit einer 360-Grad-Kamera, dem automatischen Einparkassistenten für Parallel- und Querparken sowie dem Cadillac User Experience (CUE) Informations- und Mediensystem mit integrierter 3-D-Navigation ausgestattet. Die Launch Edition Sport bietet zudem z.B. eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stopp- und Go-Funktion und ein farbiges Head-up Display.

Fazit

Wir freuen uns auf ein frisches Gesicht im Segment der Crossover-Modelle. Das Preis- Leistungsverhältnis ist im Vergleich zu den Mitbewerbern deutlich besser. Dazu kommen ein sehr gut abgestimmtes Fahrwerk, das mit diversen Fahrmodi mehr auf Komfort oder auf sportliches Fahren getrimmt werden kann. Mehr über den Cadillac XT4 Diesel wird zu gegebener Zeit im Praxistest zu lesen sein.

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka