Drei Modelle und insgesamt vier Versionen stehen ab sofort als neue CNG-Modelle zur Wahl.

Die vom Volkswagen-Konzern angekündigte CNG-Offensive zündet 2019 mit dem Seat Leon, dem Skoda Octavia und dem VW Golf. Der Leon ist als Fünftürer und Kombi, der Octavia ausschließlich als Kombi und der Golf nur als Fünftürer bestellbar.

Das neue Triebwerk

Der neue Motor mit 1,5 Liter Hubraum verfügt über 96 kW (130 PS) und wurde von uns bereits im Frühjahr 2018 in Wolfsburg in einem Prototyp erstmalig gefahren. Dank einer variablen Steuerung der Einlassventile nach dem sogenannten Miller-Brennverfahren ist der Motor sehr effizient. Er besitzt Turboaufladung, eine Start-Stopp-Automatik sowie Bremsenergierückgewinnung und erfüllt selbstverständlich die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Durch den Betrieb mit CNG sinken die CO2-Emissionen nochmals um rund 25 Prozent gegenüber dem Benzinbetrieb, zudem fallen deutlich weniger Stickoxide (NOx) und keine Rußpartikel an. Pro Kilometer sind je nach Fahrzeugtyp Verbrauchswerte von nur 3,5 Kilogramm CNG auf 100 Kilometern erreichbar. Mit 96 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht dies der Energieeffizienzklasse A+.

Die drei CNG-Tanks des verfügen über eine Kapazität von insgesamt 17,7 Kilogramm. Einer dieser Tanks ist vor der Hinterachse positioniert und besteht aus Stahl. Die beiden anderen befinden sich unterhalb des Kofferraums und sind aus einem neuen Verbundwerkstoff gefertigt, der höchste Sicherheit mit geringem Gewicht verbindet.

Im reinen Erdgasbetrieb sind Reichweiten von rund 480 Kilometern machbar. Falls der CNG-Vorrat erschöpft sein sollte, schaltet das Fahrzeug automatisch in den Benzinmodus und nutzt den Treibstoff aus einem zusätzlichen 11,8 Liter fassenden Tank. Damit erhöht sich die Reichweite nach WLTP-Norm um weitere 200 Kilometer.

Der neue Seat Leon 1.5 TGI

Der Seat Leon 1.5 TGI wird als Style, Xcellence und FR ins Rennen geschickt. Bei günstigen 23.650 Euro geht es mit dem Fünftürer los. Die beiden anderen Versionen liegen jeweils bei 25.400 Euro. Der Kombi ST kostet immer 1.200 Euro mehr, das 7-Gang-DSG erhöht die Preise um weitere 1.500 Euro.

Der neue Skoda Octavia Combi 1,5 TSI G-TEC

Der Skoda Octavia Combi 1,5 TSI G-TEC ist in den Ausstattungslinien Active, Ambition und Style ausschließlich in Kombiversion und mit einem 7-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG) erhältlich. Mit dem serienmäßigen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG liegen die Kosten für den Active bei 26.150, den Ambition bei 28.380 und dem Style bei 30.580 Euro.

Der neue VW Golf TGI

Der VW Golf TGI geht ab 26.475 Euro als Trendline an den Start. Gefolgt vom Comfortline für 27.925 Euro und dem Highline für 29.575 Euro. Die Preise gelten für die manuelle Sechsgang-Schaltung, mit 7-Gang-DSG kosten die neuen CNG-Modelle 28.425, 29.950 und 31.600 Euro.

Fazit

Wir werden alle Modelle noch in 2019 ausführlich in Fahrberichten und Filmen vorstellen. Allen Fahrzeugen attestieren wir bereits jetzt eine hohe Effizienz und ein starkes Umweltbewusstsein. Sparsamer, effektiver und umweltschonender kann man heutzutage nicht unterwegs sein.

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka