DS Virgin Formel E

DS Automobiles ist über seine Motorsportabteilung DS Performance sowie den Rennstall DS Virgin Racing seit der Saison 2015/2016 in der FIA Formel E-Meisterschaft engagiert. In Kürze wird die Marke ihr Engagement in der rein elektrischen Motorsportserie ausbauen.

Internationale Ausrichtung

Die FIA Formel E-Meisterschaft findet auf vier Kontinenten in den größten Städten der Welt statt − von Hongkong über Montreal bis Marrakesch, Buenos Aires, Paris, Berlin und New York. Mit der innovativen, publikumsnahen Disziplin zeigt die französische Marke, dass sie ihrer Zeit voraus ist.

Neues Monocoque

Seit Beginn seiner zweiten Formel E-Saison im vergangenen Herbst geht DS Performance mit dem Monocoque DSV-02 an den Start. Den Elektromotor, das Getriebe sowie die dazugehörigen Elemente haben die Ingenieure von DS Performance in Versailles entwickelt und im Heck des Rennwagens eingebaut. Zudem haben sie für DS Virgin Racing einen Rennsimulator entworfen.

Ab der fünften Saison der FIA Formel E-Meisterschaft (2018/2019) geht DS Automobiles für mindestens drei Jahre mit einem eigenen Monocoque an den Start. Jeder Fahrer wird dann das gesamte Rennen mit einem einzigen Rennwagen bestreiten können. Rennställe, die an der Formel E-Meisterschaft teilnehmen möchten, müssen eine Partnerschaft mit einem Konstrukteur eingehen, der auf der offiziellen Liste der FIA aufgeführt ist. DS Automobiles gehört ab sofort dazu.

Elektrifizierung der Marke DS Automobiles

Das Engagement von DS Automobiles wird zur Elektrifizierung der Modellpalette der Marke beitragen. Nach dem DS 7 Crossback, der kürzlich auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt wurde, wird die Erfahrung von DS Performance in der FIA Formel E-Meisterschaft weiteren Modellen der Marke zugutekommen.

Forschungs- und Entwicklungslabor Motorsport

Yves Bonnefont, Generaldirektor DS Automobiles: „Der Motorsport ist ein hervorragendes Forschungs- und Entwicklungslabor. Ich bin überzeugt, dass die Formel E der Motorsport des 21. Jahrhunderts ist. Wir sind stolz darauf, dass die FIA DS Automobiles als Konstrukteur für diese Meisterschaft offiziell zugelassen hat. DS Automobiles und seiner Motorsportabteilung DS Performance ist es gelungen, eine technologische Brücke zu bauen, die es unseren Kunden ermöglicht, leistungsstarke Hybrid- und rein elektrisch angetriebene Modelle zu fahren. Nach dem DS 5 Hybrid 4x4 wird der neue SUV DS 7 Crossback in der Hybrid-Version E-Tense mit Allradantrieb und Plug-in-Benzin-Hybrid-Motor angeboten. In Zukunft wird für alle unsere Modelle eine Hybrid- oder rein elektrisch angetriebene Version verfügbar sein.“

Xavier Mestelan Pinon, Direktor von DS Performance: „DS Performance, die Motorsportabteilung der jungen Premiummarke DS Automobiles, wurde im August 2015 gegründet. Als offizieller Konstrukteur werden wir schneller reagieren können, die Forschung und Entwicklung der Marke stärken und zur Elektrifizierung der Modellpalette beitragen. Die Herausforderung für unser technisches Team besteht darin, ein Monocoque zu entwickeln, das ein gesamtes Rennen bestreiten kann. Die fünfte Formel E-Saison verspricht, eine echte Revolution einzuleiten und wir sind stolz darauf, unseren Teil dazu beizutragen.“

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka

Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)