Die Geschichte begann 1977 mit dem Ferrari 308 GTS. Heute steht der F8 Spider in dieser Ahnenreihe ganz vorne.

Das neue Modell wurde parallel zu der Berlinetta F8 Tributo und verfügt über den gleichen V8-Turbomotor mit 530 kW (720 PS). Das Retractable Hardtop RHT) wurde von den Designern nahtlos in der Karosserie verschmolzen und lässt sich bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h in 14 Sekunden öffnen und schließen.

Das neue Design

Für das Design des neuen F8 Spider spielte das Verdeck eine große Rolle. Ferrari hat sich bereits vor einigen Jahren für ein Hardtop entschieden, da dies einen höheren Komfort als ein Stoffdach bietet.

An der Front fallen als erstes die horizontal gestellten Voll-LED-Scheinwerfer ins Auge. Der Heckspoiler legt sich um die Rückleuchten und bildet damit eine optische Absenkung des Schwerpunktes. Ein weiteres prägnantes Merkmal ist die rochenähnliche Gestaltung der Motorhaube.

Das Interieur prägt ein fahrerorientierter Stil. Alle Bedienelemente sind der Formel 1 gleich im Lenkrad untergebracht. Die zentrale Schalter-Konsole sitzt jetzt in einer Aluminiumfassung, die sich bis in das Armaturenbrett hineinzieht. Außerdem trennt eine Schiene aus Karbonfaser die oberen und unteren Teile.

Der Antrieb des Ferrari F8 Spider

Der V8 verfügt über eine beeindruckende Leistung von 185 PS pro Liter Hubraum. Das maximale Drehmoment wurde im gesamten Drehzahlbereich erhöht und erreicht nun einen Spitzenwert von 770 Nm bei 3.250 U/min. Um gegenüber dem 488 Spider die Leistungssteigerung von 50 PS zu erreichen, wurde der neue Ansaugkrümmer direkt von der 488 Challenge übernommen.

Vom 488 Pista stammen die Lösungen zur Gewichtsreduzierung, durch die der Motor des F8 Spider 18 kg weniger wiegt als der des 488 Spider. Geschaltet wird mit dem 7-Gang F1- Doppelkupplungs-Getriebe. Das Variable Torque Management lässt für alle Gänge ein gleichmäßiges Ausdrehen bis zur roten Linie zu. Um die Abgasbestimmungen zu erfüllen, wurde der Auspuff mit einem neuen Benzinpartikelfilter ausgestattet.

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Ferrari 812 GTS

Antrieb und Fahrleistungen

Motor: V8-Benziner

Getriebe: 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe

Hubraum in ccm: 3.902

Leistung in kW (PS) bei U/min: 530 (720)/8.000

Maximales Drehmoment in Nm bei U/min: 770/3.250

Beschleunigung 0–100 km/h in s: 2,9

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 340

Tankinhalt in l: 78

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 4.611/1.979/1.206

Radstand in mm: 2.650

Leergewicht (trocken) in kg: 1.400

Kofferrauminhalt in l: 200

Bereifung: vorne 245/35 ZR20, hinten 305/30 ZR20

 

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka

Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)