Über die zweite Generation des kompakte Hyundai Kona wurden in diesen Tagen neue Infos und Fotos veröffentlicht.

Das neue Modell ist in mehreren Antriebsvarianten erhältlich. Darunter eine rein batterieelektrische Version (EV), ein Vollhybrid (HEV) und eine Verbrenner-Variante (ICE). Zudem werden nun alle Antriebsvarianten auch als sportliche N Line erhältlich sein. Ob der Hyundai Kona N auch einen Nachfolger bekommt, ist noch nicht bekannt

Sensationelles Design

Der schmale Leuchtstreifen unterhalb der Motorhaube erinnert uns an der Hyundai Staria. Das horizontale Leuchtband des Kona EV hebt sich allerdings zusätzlich durch die Pixelstruktur ab. Kantige Kotflügelverbreiterungen und keilförmige Sicken kennzeichnen die Seitenlinie. Das speziell entwickelte Design der 19-Zoll-Felge mit Speichen ist eine Premiere für den kompakten SUV.

Die Benzin- und Hybrid-Varianten übernehmen viele der Designmerkmale des elektrisch angetriebenen Kona. Allerdings mit einer individuellen Ausrichtung. So trägt der vordere Stoßfänger eine dreidimensionale Zierleiste und einen Unterbodenschutz anstelle eines Kühlergrills. Schwarze Verkleidungen an den Radkästen der Benzin- und Hybrid-Varianten sorgen für weitere Unterscheidungsmerkmale.

Der Hybrid verfügt über hohe und tiefe, aktive Luftklappen, die Benzin-Variante nur über eine höhere aktive Luftklappe. Diese aktiven Außenluftklappen verbessern bei beiden Modellen die aerodynamische Leistung und verstärken die Ähnlichkeit mit der batterieelektrischen Variante. Die N Line verfügt über ein aggressiveres Front- und Heckdesign mit einem flügelförmigen Stoßfänger, eine Abgasanlage mit Doppelendrohr und eine silberne seitliche Zierleiste.

Größerer Innenraum für den neuen Hyundai Kona

Mit einem um 60 Millimeter längeren Radstand, einer um 77 Millimeter größeren Beinfreiheit und einer um 11 Millimeter gewachsenen Kopffreiheit im Fond bietet der neue Hyundai Kona laut Herstellerangaben das beste Platzangebot seiner Klasse.

Der Schulterraum in der zweiten Reihe soll mit 1.402 mm ebenfalls der großzügigste in seiner Klasse sein. Zu dem Platzangebot im Fond tragen auch die nur 85 Millimeter dicken Vordersitze bei. Darüber hinaus ermöglicht der elektrische Gangwahlschalter hinter dem Lenkrad eine flexiblere Gestaltung der Mittelkonsole, die als Getränkehalter oder Ablage für große Taschen genutzt werden kann.

Die beiden Displays am Armaturenbrett sind jeweils 12,3 Zoll groß und sorgen für eine optimale Übersicht der Instrumente und eine ergonomische Bedienung der kompletten Einheit für Telefon, Navi, Smartphone und Audio.

Informationen zu Verbrauch und CO2-Emissionen

Der neue Hyundai Kona steht noch nicht zum Verkauf. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchsermittlung der deutschen Länderausführung erfolgen unmittelbar vor der Markteinführung.