Seit dem 25. Januar 2021 ergänzt ein Hyundai Xcient Fuel Cell die Fahrzeugflotte der Gebrüder Weiss.

Der an die Niederlassung Altenrhein in der Schweiz gelieferte Modell Wasserstoff-Lkw wird mit sogenanntem „Grünen Wasserstoff“ statt mit Diesel betankt. So können mit diesem Nutzfahrzeug pro Jahr rund 80 Tonnen an CO2-Emissionen eingespart werden.

Hyundai Xcient Fuel Cell Gebrüder Weiss

Hyundai Xcient Fuel Cell Gebrüder Weiss

Der Hyundai Xcient Fuel Cell

Der Brennstoffzellen-Lkw Xcient Fuel Cell verfügt über ein 190-kW-Antriebssystem mit zwei 95-kW-Brennstoffzellen-Einheiten. Sieben Tanks bieten eine Speicherkapazität von insgesamt 32,09 kg Wasserstoff. Die Reichweite einer Tankfüllung liegt bei 400 km. Dies gilt für schwere 4×2-Nutzfahrzeuge mit Kühlaufbau, die als 34 Tonnen Anhängerzug eingesetzt sind.

Die Entwicklung dieses Wasserstoff-Lkw zielte auf eine optimale Balance zwischen den spezifischen Einsatzbedingungen der Kunden und der Betankungsinfrastruktur in der Schweiz ab. Das Betanken der Nutzfahrzeuge erfolgt in 8 bis 20 Minuten. Der Hyundai Xcient Fuel Cell wird nicht für den deutschen Markt produziert und homologiert, deshalb liegen auch keine spezifizierten Verbrauchsdaten vor.

In Cheol Lee, Executive Vice President und Head of Commercial Vehicle Division von Hyundai Motor: „Mit der Einführung des weltweit ersten Brennstoffzellen-Serienfahrzeugs, dem ix35 Fuel Cell, und dessen Nachfolger, dem Nexo, verfügt Hyundai inzwischen über jahrzehntelange Erfahrung als führendes Unternehmen in der Brennstoffzellen-Technologie. Damit stehen auch das Know-how und die Kapazitäten in der Serienproduktion bereit, um die Wasserstoff-Technologie mit dem Xcient Fuel Cell im Nutzfahrzeugsektor einzuführen.

Hyundai Xcient Fuel Cell

Hyundai Xcient Fuel Cell

Der 36-Tonner der Gebrüder Weiss

Der Brennstoffzellen-Lkw der Gebrüder Weiss ist ein 36-Tonner, der für den Transport von 25 Tonnen Ware ausgelegt ist. Die Reichweite dieses Modells beträgt 600 Kilometer. Das Schweizer Wasserstoff-Tankstellennetz befindet sich im Aufbau, ermöglicht aber heute schon einen Einsatz in der gesamten Ostschweiz. Bei dem Logistiker Gebrüder Weiss wird der Wasserstoff-Lkw vor allem für einen Kunden aus dem Bereich erneuerbare Energien unterwegs sein.

Für Gebrüder Weiss ist der Einsatz des Wasserstoff-Lkw ein weiterer Schritt in Richtung Erprobung umweltfreundlicher Antriebstechnologien im logistischen Alltag. Das Unternehmen hat bereits mehrere Gas-Lkw in Österreich, Deutschland und Serbien sowie vollelektrisch angetriebene Transporterr im Großraum Wien und Graz im Einsatz. Gebrüder Weiss ist zudem Mitglied des Fördervereins H2 Mobilität Schweiz. Diese Kooperative konzipierte und realisierte das erste Ökosystem für die Praxisnutzung des Wasserstoff-Antriebs weltweit.

„Die Corona-Pandemie hat die Herausforderung Klimawandel ein wenig aus den Top-Schlagzeilen verdrängt. In der Logistikbranche wird gemeinsam mit den Herstellern weiter intensiv an alternativen Antriebsformen gearbeitet. Mit dem Einsatz unseres ersten Wasserstoff-Lkw beweist Gebrüder Weiss einmal mehr, auch bei nachhaltigen Lösungen vorne mit dabei zu sein. Wir wollen mit dieser Technologie Erfahrungen sammeln, um einen möglichen breiten Praxiseinsatz vorzubereiten“, sagt Wolfram Senger-Weiss, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Gebrüder Weiss.

Hyundai Xcient Fuel Cell

Hyundai Xcient Fuel Cell

H2 Mobilität Schweiz

Die Hyundai Hydrogen Mobility AG ist eine Partnerschaft zwischen der Hyundai Motor Company und dem Schweizer Unternehmen H2 Energy. Der Wasserstoff stammt aus erneuerbaren Quellen wie Wasserkraft und Sonnenenergie. Der Wasserstoff wird in Containern mit mehreren Hochdrucktanks gespeichert und an die Tankstellen transportiert.

Hyundai Xcient Fuel Cell

Hyundai Xcient Fuel Cell

Dietmar Stanka