Der Name des fast 20.000 Quadratmeter großen Jaguar Land Rover Autohauses ist Programm.

Es ist tatsächlich ein Statement der besonderen Art, das am 17. Juli 2019 in der Drygalski-Allee 47 im Münchner Süden, offiziell seinen Betrieb aufnimmt. Positioniert ist das beeindruckende Gebäude auf derselben Straße, in der auch die Marken Porsche, Mercedes-Benz, BMW und Mini ihre Heimat haben.

Moderne Gebäudetechnik nach BREEAM

Der gesamte Komplex ist nach BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Method) zertifiziert. BREEAM ist ein britisches Nachhaltigkeitszertifikat für Immobilien. BREEAM vergibt nach einem einfachen Punktesystem in acht Beurteilungskategorien ein Gütesiegel in vier Abstufungen. Die Kriterien berücksichtigen ganzheitliche Auswirkungen auf globaler, regionaler, lokaler und innenräumliche Ebene.

So sorgen im Inneren des Jaguar Land Rover Statement München Süd Green Walls für ein perfektes Raumklima. Auf einer Fläche von über 300 Quadratmetern sind insgesamt drei Wände mit Pflanzen begrünt. Zudem wird das Wasser mit einer Aufbereitungsanlage gereinigt.

Jan-Kas van der Stelt, Geschäftsführer von Jaguar Land Rover Deutschland, sagte uns dazu:„ Dieses einzigartige, zukunftsorientierte Autohaus zeigt alle Facetten unserer modernen, innovativen britischen Marken. Unsere Design-, Technologie- und Qualitätsansprüche sowie unser nachhaltiges Handeln. Die Architektur stellt den Kunden in den Mittelpunkt, was die Grundidee dieses Konzepts war. Denn als Premiumhersteller ist uns auch in einer digitalen Welt der persönliche Kontakt und die professionelle Beratung besonders wichtig.“

4.700 Quadratmeter Ausstellungsfläche

In einem wendelförmigen Rundgang über drei Etagen können sich Kunden für den nächsten Autokauf inspirieren lassen. Das Angebot umfasst Jaguar und Land Rover bis hin zu den Modellen der Sparte Special Vehicle Operations (SVO).

Bei SVO entstehen sowohl die sportlichsten SVR-Modelle von Jaguar und Land Rover, wie auch die luxuriösesten Modelle mit einer Vielzahl von Individualisierungsmöglichkeiten.

Zudem wird sich auch um die historischen Fahrzeuge, wie den Jaguar E-Type oder die erste Generation des Land Rover Defender gekümmert. Für die Klassiker stehen 150 Quadratmeter zur Verfügung, auf der unter auch die Reborn-Modelle erworben werden können.

Der Service steht im Mittelpunkt

Rund 70 Mitarbeiter der Auto Bierschneider British.Cars Gruppe, kümmern sich um die Bedürfnisse der Kunden. Die Zufahrt erfolgt entweder ebenerdig in einen überdachten Bereich, wo sich ein Serviceberater um das Auto des Kunden kümmert. Oder aber in die Tiefgarage, die mit abgehangenen Decken, Holzböden und einem modernen Beleuchtungskonzept an ein Loft erinnert.

Michael Fleischmann, Geschäftsführer der gesamten Auto Bierschneider Gruppe erläuterte uns das außergewöhnliche Servicekonzept: „Unser Ziel ist den Besuch in unserem Autohaus zu einem besonderen Erlebnis zumachen, ganz gleich ob unsere Kunden morgens vor der Arbeit nur schnell ihr Fahrzeug zur Inspektion abgeben möchten oder ob sie an einem Samstag mit der Familie durch die Erlebniswelten schlendern oder sich professionell für ihren nächsten Autokauf beraten lassen möchten.“

Die Auto Bierschneider Gruppe betreibt mit über 800 Mitarbeitern insgesamt 20 Autohäuser an 12 Standorten. Neben dem Jaguar Land Rover Autohaus in Greding führt die Gruppe die Jaguar Land Rover Markenboutique am Münchner Odeonsplatz. Zudem ist Bierschneider an einem JLR-Autohaus in Nürnberg beteiligt und in Ingolstadt wird 2020 ein weiteres Autohaus der beiden britischen Marken eröffnet.

Fotos: Gudrun Muschalla

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka

Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)