Der Transporter-Hersteller Maxus startet ab sofort in Deutschland mit drei Fahrzeugen durch.

Der zum chinesischen SAIC-Konzern gehörende Automobilhersteller ist weltweit in fast 50 Ländern und Regionen unterwegs. Die Gründung der Maxomotive Deutschland GmbH ermöglicht nun auch den Markteintritt in Deutschland. Der Import erfolgt über die belgische Alcopa-Gruppe, die auch Fahrzeuge von SsangYong nach Europa bringt. So ist es kein Wunder, dass die in Köln sitzende GmbH unter anderem Ulrich Mehling, den Geschäftsführer von SsangYong Deutschland, in die Führungsspitze geholt hat.

Drei Modellvarianten, ein Diesel

Um auf europäischen Märkten erfolgreich sein zu wollen, genügt es nicht, nur rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge anzubieten. So ist der Deliver 9 mit einem 2-Liter-Turbo-Diesel ausgestattet. Die beiden anderen Modelle, der EV80 und der eDeliver3 sind dagegen rein elektrisch unterwegs.

Der Maxus EV80

Der EV80 ist der vielseitigste Transporter von Maxus. Er wird als Kastenwagen, Minibus inklusive einem rollstuhl- und behindertengerechten KMP sowie als Fahrgestell angeboten. Er ist als 3,5-Tonner konfiguriert und verfügt als Transporter über eine Nutzlast von bis zu 910 Kilogramm.

Als Kastenwagen verfügt der EV80 über einen 3.300 mm langen Laderaum und ein Ladevolumen von 11,6 m³. Heckflügeltüren mit einem Öffnungswinkel von  255 Grad und eine Schiebetür auf der Beifahrerseite ermöglichen ein bequemes Be- und Entladen.  Optional ist eine zusätzliche Schiebetür für die Fahrerseite verfügbar.

Der Elektromotor mit 92 kW (125 PS) und 320 Nm an Drehmoment wird von einer 56-kWh-Batterie angetrieben. Die maximale Reichweite beträgt laut WLTP 190 Kilometer. Das integrierte 7,2-kW-Bordladegerät ermöglicht ein vollständiges Aufladen an einer Wechselstrom-Wallbox oder -Ladestation in 8,5 Stunden. An einer Schnellladesäule dauert ein kompletter Ladezyklus 2,5 Stunden. 

Die Serienausstattung umfasst unter anderem ein Radio mit MP3-Funktion, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, eine Klimaanlage, einen Bordcomputer, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, einen achtfach verstellbaren Fahrersitz mit verstellbarer Armlehne, eine elektronische Feststellbremse und eine Einparkhilfe hinten.

Die Preise für den Kastenwagen beginnen bei netto 53.400 Euro, das Fahrgestell ist ab 52.400 Euro erhältlich. 

Maxus eDeliver3

Als kompakter Lieferwagen ist der eDeliver3 besten für den urbanen Verkehr geeignet. Die Front erinnert mit ihrer Struktur ein wenig an den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq. Zwei Längenversionen mit etwas mehr als 4,55 Metern (L1) und über 5,14 Metern (L2) stehen zu Wahl.

Das Ladevolumen beträgt 4,8 respektive 6,3 m³. Im L2 passen bis zu drei Europaletten, der Zuladung die weit öffnenden Heckflügeltüren und die seitliche Schiebetür vereinfacht wird. Zwei Akkugrößen, 35 kWh und 52,5 kWh, stehen zur Wahl. Je nach Aufbau soll der stärkere Akku eine innerstädtische Reichweite von bis zu 342 Kilometern ermöglichen. Der kombinierte Wert beträgt laut WLTP 240 Kilometer.

Preislich startet der L1 mit dem 35-kWh-Akku bei 34.990 Euro netto. Wird die Innovationsprämie von 9.000 Euro berücksichtigt, sinkt der Preis auf 25.990 Euro. Der L2 liegt inklusive Prämie mit dem gleichen Akku bei 27.490 Euro. Der L1 mit der stärkeren 52,5-kWh-Batterie kostet 29.990 Euro, der L2 30.990 Euro.

Der Motor leistet 90 kW (120 PS) und ist auf eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h begrenzt. Der eDeliver 3 verfügt serienmäßig über eine reichhaltige Ausstattung. Unter anderem sind ein Audiosystem mit Digitalradio-Empfang (DAB+), MP3-Player, 7-Zoll-Touchscreen und Bluetooth-Freisprecheinrichtung an Bord.

Zudem eine Klimaanlage, ein Lederlenkrad mit Audio-Bedientasten, eine Geschwindigkeitsregelanlage mit -begrenzer, eine Sitzheizung, elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel sowie elektrische Fensterheber. Rangieren wird durch die Rückfahrkamera und die hintere Einparkhilfe erleichtert.

Maxus Deliver 9

Wer sich beim Anblick des großen Hexagonal-Grills an den Hyundai H350 erinnert fühlt, liegt ganz richtig. Der Deliver 9 ist der große Transporter von Maxus und ist als 3,5-Tonner mit einer Nutzlast von bis zu 1.140 Kilogramm konfiguriert. Für den Antrieb sorgt ein von SAIC entwickelter 2-Liter-Diesel mit 118,5 kW (161 PS). Im kombinierten WLTP-Zyklus beträgt der Durchschnittsverbrauch 9,7 Liter je 100 Kilometer bei CO2-Emissionen von 254 g/km.

Der Laderaum des Deliver 9 verfügt über ein Volumen von 11 m³. Der Ladeboden besitzt eine rutschfeste Beschichtung, die Seitenwände sind für zusätzlichen Schutz bis auf halbe Höhe verkleidet.

Base und Luxury nennt Maxus die beiden Ausstattungslinien. Der Base bringt serienmäßig unter anderem eine manuelle Klimaanlage, ein Audiosystem mit MP3-Funktion, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Lenkradbedientasten, einen Bordcomputer, eine Geschwindigkeitsregelanlage, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber, die Einparkhilfe hinten und einen Lichtsensor mit.

Mit dem Komfortpaket kann die Version Base für 1.500 Euro erweitert werden. Dann sind beispielweise ein 10 Zoll großer Touchscreen sowie eine Smartphone-Integration mit Apple CarPlay und Android Auto, ein Regensensor, Nebelscheinwerfer und eine LED-Innenbeleuchtung für den Laderaum integriert. Zudem Sensoren an den Seiten und eine Rückfahrkamera für sicheres Rangieren.

Der Luxury wartet mit einem Spurwechsel- und einem Totwinkelassistenten sowie dem Reifendruckkontrollsystem auf. LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten ergänzen zusammen mit Leichtmetallfelgen den Auftritt.

Die Preise beginnen für den Base bei netto 29.990 Euro der Luxury ist ab 32.990 Euro erhältlich. Im zweiten Halbjahr 2021 wird die Palette mit dem eDeliver 9 ergänzt.

Fazit

Maxus macht einen mutigen Schritt nach Deutschland. Einem Transporter-Markt der von den Platzhirschen Fiat, Ford, Mercedes, PSA und VW beherrscht wird. Und in dem es selbst große Hersteller wie Hyundai, Nissan und Toyota nicht einfach haben. Ulrich Mehling erwartet bis Ende 2021 rund 600 Bestellungen. Diese können auch schnell erledigt werden, da im Lager in Antwerpen genügend Fahrzeuge vorrätig sind.

Maxus Deliver 9 und Maxus EV80 und Maxus eDeliver3

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Maxus eDeliver3 Cargo Van L1

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motorbauart:  Gewickelter Elektromotor

Getriebe: Mechanische Automatik

Leistung in kW/ (PS): 90 (120 PS)

Maximales Drehmoment in Nm: 255 Nm

Beschleunigung 0-100 km/h in s: 11

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 120

Batteriekapazität in kWh: 35

Stromverbrauch (WLTP) in kWh/100 km: 23,2

Reichweite kombiniert (WLTP) in km: 159

Ladetechnik

DC-Ladesystem: CCS

Ladeleistung in kW: 100

Ladezeit (Schnelllader 0-80 Prozent) in min: 45

Ladezeit  (Wechselstrom 11 kW von 0 auf 100 Prozent) in h:  6

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 4.555/1.780/1.895

Radstand in mm: 2.910

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 1.445

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 2.310

Ladevolumen in m³: 4,8

Bereifung: 185/65 R 15

Felgen: 5,5 x 15″ Stahl

Preis

Listenpreis in Euro exklusive Mehrwertsteuer: 34.990 abzüglich Förderung: 25.990 Euro

Dietmar Stanka