Der britische Sportwagenhersteller startet in Kürze mit der Produktion des McLaren Elva.

Ohne Dach, ohne Seitenfenster und ohne Heckscheibe sind die beiden Passagiere ausschließlich durch die Windschutzscheibe von den Einflüssen der Natur geschützt. Oder auch nicht, denn der Elva ist auch komplett scheibenlos erhältlich. Schnell sein lohnt sich, denn die Produktion ist auf 149 Einheiten begrenzt. Ein Preis ist noch nicht bekannt, er dürfte aber in hohen Sphären schweben. Deutlich günstiger ist das Elva Modell von Lego für 19,99, da ab Juni 2021 auf der Webseite von Lego, Lego Stores und Einzelhändlern weltweit verfügbar ist.

Leichter und schneller

Der Elva interpretiert die Rennwagen von Bruce McLaren aus den 1960er Jahren, den M1A, den M1B und den M1C. Dazu Mike Flewitt, CEO von McLaren Automotive: „Der Elva ist superleicht und extrem leistungsstark und bietet die ultimative Verbindung zwischen Fahrer, Straße und den Elementen. Er wurde entwickelt, um die pure Freude am Fahren zu zelebrieren und ist eines der markantesten – und exklusivsten – Autos, die wir je gebaut haben.

Ob Sie sich nun für das Modell ohne Dach und ohne Fenster entscheiden, das mit seiner ausgeklügelten AAMS-Technologie eine unsichtbare Luftbarriere bildet, oder für die Version mit Windschutzscheibe, die eine zusätzliche Ebene der Abschirmung bietet – dies ist ein Roadster, der seine Besitzer mit dem aufregendsten Open-Air-Fahrerlebnis belohnt, wie es nur ein McLaren bieten kann.“

Mit einem Trockengewicht von weniger als 1300 Kilogramm ist der Elva ohne Windschutzscheibe das bisher leichteste Straßenauto von McLaren Automotive. Nur 20 Kilogramm schwerer ist sein Pendant mit der schützenden Scheibe vorne. Und das obwohl die elektronisch synchronisierten Scheibenwischer mit Regensensor, die Waschdüsen, die Sonnenblenden sowie die beheizte Scheibe inklusive der Kohlefasereinfassung integriert sind.

Die Leistungsdaten des McLaren Elva

Der mittig eingebaute, von einem BiTurbo aufgeladene 4,0-Liter-V8-Motor leistet 599 kW (815 PS). Die Beschleunigung beider Versionen ist mit der eines McLaren Senna vergleichbar. Das Modell ohne Windschutzscheibe erreicht die 100 km/h-Marke aus dem Stand in 2,8 Sekunden und die 200 km/h in 6,8 Sekunden.

Hommage an Bruce McLarens Rennwagen

Mit der aus den 1960er bekannten Lackierung der Rennwagen in Satin Casa Blue startet der Elva in den Verkauf. Weitere Spezifikationen und Individualisierungen sind nach Absprache mit McLaren Special Operations entsprechend der Kundenwünsche erfüllbar. Ende 2021 sollen die ersten Exemplare an die Kunden ausgeliefert werden.

Der McLaren Elva von Lego

Der Lego Speed Champions McLaren Elva ist über 4 cm hoch, 16 cm lang und 7 cm breit. Zudem liegt dem Modell eine Fahrer-Minifigur bei. Diese ist komplett mit Rennanzug, Helm und Schraubenschlüssel ausgestattet und soll Rachel Brown, die leitende Entwicklungsingenieurin für Ultimate-Modelle bei McLaren Automotive darstellen.

Lego McLaren Elva

Dietmar Stanka