2017 wurde mit dem ersten Jeep Compass die Rückkehr in das erfolgversprechende C-SUV-Segment initiiert.

Am 6. April 2021 enthüllte Antonella Bruno, Leiterin der Marke Jeep in Europa, den New Compass. Eine noch höhere Qualität, fortschrittliche Bordtechnologien sowie Neuerungen bei Design, Sicherheit, Technologie und Funktionalität sollen für eine Fortschreibung des großen Erfolgs sorgen. Schließlich ist der im italienischen Melfi gefertigte Compass für mehr als 40 Prozent aller in Europa verkauften Jeep verantwortlich.

Feine Veränderungen an der Optik

Die Änderungen beziehen sich hauptsächlich auf die Frontpartie, die mit den neuen horizontalen Design-Elementen breiter wirkt. Die Nebelscheinwerfer wanderten aus separaten Gehäusen in die horizontale Gitterstruktur. Serienmäßige LED-Scheinwerfer flankieren die sieben Kühllufteinlässe. Die Frontpartie ist je nach Version anders gestaltet.

Beim Limited sind die unteren Stoßfänger in Schwarz gehalten, die Querspange zeigt sich im Aluminiumlook und die Leichtmetallräder haben einen Umfang von 18 Zoll. Der S gilt als die elegante Version und verfügt über ein metallic-graues Finish. Die unteren Stoßfänger sind in Wagenfarbe lackiert und die Leichtmetallräder sind 19 Zoll groß.

Der Trailhawk ist der Geländewagen der Baureihe und zeigt dies mit „Trail-Rated“-Offroad-Performance-Paket. Der Front-Stoßfänger sind für einen größeren Böschungswinkel ausgelegt und verfügen über einen integrierten Unterfahrschutzschutz. Der unempfindlichere Schwarz-Anteil zieht sich bis knapp unterhalb des Kühlergrills und die Einlassungen der Nebelscheinwerfer sind lackiert. Der Trailhawk rollt auf 17 Zoll großen Leichtmetallrädern in Off-road-Optik.

Das Interieur des New Jeep Compass

Ein wesentliches Merkmal ist das digitale Instrumentenfeld in Full-HD-Auflösung mit 26 Zentimetern Bildschirmdurchmesser. Mittig sitzt auf dem Armaturenträger das Uconnect 5-Infotainment-System mit Touchscreens die Bildschirmdurchmesser von 21,4 bis 25,6 Zentimetern (8,4 bis 10,1 Zoll) aufweisen.  

Zur besseren Bedienbarkeit tragen auch ein fünfmal schnellerer Prozessor, das Android-Betriebssystem mit kabelloser Apple CarPlay- und Android Auto-Smartphone-Integration, die interaktive 3D-TomTom-Navigation und die natürliche Spracherkennung sowie die Uconnect Services bei.

In der neuen Mittelkonsole stehen mit 7,2 Litern fast 4,4 Liter mehr Stauraum als beim Vorgänger zur Verfügung. Der Innenraum erhielt zudem höherwertige Materialien und eine klare Struktur.

Antriebsvarianten

Zwei Benziner, ein Diesel und zwei Plug-in-Hybride (PHEV) stehen zur Wahl. Leider sind die konventionellen Motoren ausschließlich mit Frontantrieb zu bekommen. Die Benziner leisten 96 kW (130 PS) in Verbindung mit einem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe sowie 110 kW (150 PS) mit einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe. Beide Triebwerke haben einen Hubraum von 1,3 Litern. Der 1,6-Liter-Diesel leistet 96 kW (130 PS) und ist an ein Sechsgang-Schaltgetriebe angeflanscht.

Die beiden Plug-in-Hybride, als 4xe bezeichnet, verfügen entweder über eine Systemleistung von 140 kW (190 PS) oder 177 kW (240 PS). Beide Triebwerke werden mit einer Sechsgang-Wandler-Automatik geschaltet und verfügen über den eAWD Vierradantrieb. Die Akku hat eine Kapazität von 11,4 kW.

Die Preise in Deutschland beginnen bei 28.000 Euro für den 96 kW (130 PS) starken Compass 1.3 T-GDI in der Ausstattungsvariante Sport und reichen bis zu den Topmodellen Trailhawk und S 4xe mit Plug-in-Hybridantrieb (177 kW/240 PS) für jeweils 47.600 Euro.

Ausstattungslinien

Der erste in Europa verfügbare New Jeep Compass ist die Sonderedition „80th Anniversary“, die ab 38.500 bestellbar ist. Dieses Jubiläumsmodell feiert 80 Jahre Jeep-Geschichte mit einer Jubiläums-Plakette und 18 Zoll großen Anniversary-Leichtmetallrädern, die im gleichen Mattgrau gehalten sind wie die Kühlluft-Einlässe, die Rückspiegelgehäuse und die Dachreling.

Zur Funktionsausstattung zählen Voll-LED-Reflektor-Scheinwerfer, das Uconnec5-System mit DAB-Radio, kabelloser Apple CarPlay- und Android Auto-Smartphone-Integration, interaktiver 3D-Tom-Tom-Navigation, Uconnect-Diensten und dem zentralen Full-HD-Touchscreen mit 25,6 Zentimetern Bildschirmdiagonale.

Die Einstiegsversion Sport verfügt serienmäßig über ein Infotainment-System mit Touchscreen in 21,3 Zentimetern Bildschirmdiagonale, mit drahtloser Smartphone-Integration, Voll-LED-Reflektor-Hauptscheinwerfern, Parksensoren hinten, Stoffsitzen, 16 Zoll großen Leichtmetallrädern und eine Klimaanlage.

Die Ausstattungsvariante Longitude bietet darüber hinaus LED-Nebelscheinwerfer, 17 Zoll große Leichtmetallräder, Dachreling, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, eine Rückfahrkamera und ein konfigurierbares Farb-TFT-Kombi-Instrument mit 17,8 Zentimeter Bildschirmdiagonale.

Der Compass Limited bringt serienmäßig einen adaptive Geschwindigkeitsregelung, 18 Zoll große Leichtmetallräder, vordere und seitliche Parksensoren mit automatischer Einparkfunktion und einen schlüssellosen Zugang mit.

Die elegante gehaltene S-Variante verfügt serienmäßig mit Voll-LED-Scheinwerfern, Stoßfänger komplett in Wagenfarbe, 19 Zoll große Leichtmetallrädern in Speichen-Design, einer elektrische Heckklappe mit Kick-Öffnungsfunktion und elektrisch achtfach verstellbare Ledersitzen.

Für den Einsatz im Gelände ist der Compass Trailhawk mit einem Stoßfänger- und Fahrwerks-Kit ausgestattet Bei dieser Variante ist der Name Programm. Mit einem Böschungswinkel vorn von 30,4 Grad, einem Böschungswinkel hinten von 33,3 Grad, einem Rampenwinkel von 20,9 Grad und einer Bodenfreiheit von 21,3 Zentimetern. Zur Serienausstattung des Trailhawk gehört auch die fünfstufige Traktionskontrolle Selec-Terrain mit dem für den Trailhawk exklusiven Rock-Modus.

Verbrauchs- und Emissionswerte New Jeep Compass

1.3 T-GDI, 96 kW (130 PS)6,9 – 6,6 l/100 km   158,0 – 152,0 CO2  g/km 
1.3 T-GDI, 110 kW (150 PS) 7,0 – 6,6 l/100 km159,0 – 152,0 CO2  g/km 
1.3 MultiJet, 96 kW (130 PS)5,3 – 5,2 l/100 km140,0 – 135,0 CO2  g/km 
4xe 140 kW (190 PS)2,0 – 1,9 l/100 km46 – 44 CO2  g/km22,9 kW/100 km
4xe 176 kW (240 PS)2,1 –2,0 l/100 km47 CO2  g/km22,9 kW/100 km
Dietmar Stanka