Paris fährt elektrisch mit dem Carsharing-Service „VULe Partagés“

Elektroautos für Geschäftskunden

Am 26. Januar 2017 hat die Stadtverwaltung Paris den Carsharing-Service „VULe Partagés“ mit elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeugen für Geschäftskunden eingeführt. Die Groupe PSA stellt 80 Prozent der eingesetzten Flotte.

Zum Start 10 Fahrzeuge

Insgesamt stehen den Nutzern zehn Fahrzeuge zur Verfügung, darunter vier Peugeot Partner Electric und vier Citroën Berlingo Electric. Diese Modelle eignen sich optimal für den professionellen Einsatz, da sie mit drei Sitzen vorn und einer schnellen Batterieladung von 80 Prozent in 30 Minuten aufwarten. Gestern wurde dieser Dienst versuchsweise im 2. und 3. Pariser Arrondissement eingeführt.

Das Pilotprojekt ist Teil der Initiative zur „Innovation zugunsten der Förderung nachhaltiger Mobilität“ in der Region Ile-de-France. Um diesen Dienst in Anspruch zu nehmen, können sich Händler und Handwerker mit Sitz in Paris online auf der Webseite www.vulepartages.fr anmelden.

Nachhaltige Lösungen von PSA

Seit 1995 einer der Vorreiter im Bereich Elektromobilität, bietet die Groupe PSA aktuell fünf Elektrofahrzeuge in ihrer Modellpalette an: den Peugeot iOn und den Peugeot Partner Electric (Nutzfahrzeug) sowie den Citroën E-Mehari, den Citroën C-Zero und den Citroën Berlingo Electric (Nutzfahrzeug). Ab 2019 werden vier neue Elektrofahrzeuge auf den Markt kommen.

Dieses Engagement der Groupe PSA soll verdeutlichen, wie nachhaltige und globale Lösungen angeboten werden, um die Herausforderungen der Energiewende zu meistern.

Dietmar Stanka
Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)