Über 14 Jahre Bauzeit für ein Sport-Coupé sind mehr als nur bemerkenswert.

Das Peugeot 504 Coupé und das zur gleichen Serie gehörende Cabrio wurden von Pininfarina gezeichnet und bis auf Antrieb und Fahrwerk auch dort im Werk in Turin gefertigt. Die Endmontage der insgesamt 8.188 Cabrios und 26.547 Coupés erfolgte bei Peugeot in Souchaux.

Die traumhaft schönen Linien wirken bis heute modern und trendig. Dem Betrachter zeigt sich eine hübsch geschwungene Seitenansicht, die mit einer breiten Front und einem knackigen Hinterteil italienische Eleganz verströmt. Der Innenraum des Coupés ist dank der großen Scheiben wunderbar vom Licht durchströmt und ermöglicht ungeahnte Aussichten.

Waren die Fahrzeuge aus den ersten Jahren in Nuancen eher feminin angehaucht, wandelten sie sich später mit gesteigerter Motorleistung und leichten Anpassungen bei Scheinwerfern und Stoßstangen in einen muskulöser wirkenden Typen.

Peugeot 504 Coupé

Peugeot 504 Coupé

Mehr Power für das Peugeot 504 Cabrio und Coupé

1969 begann die Motorisierung mit dem aus dem Peugeot 404 bekannten 1,8-Liter-Einspritzer mit 97 PS. Einige Monate danach wurde die Leistung auf 101 PS angehoben. Das genügte für eine Höchstgeschwindigkeit von 170 km/h.

Mehr Power bekam das 504 Coupé 1975 mit dem 136 PS starken 2,7-Liter-Euro-V6. Dieses von 1974 bis 1998 gemeinsam von Peugeot und Renault entwickelte Triebwerk wurde zudem im 505 und 604 sowie in den Renault-Modellen Safrane und Espace eingebaut. Besser als der erste mit Vergaser versehene V6 ist jedoch der ab 1977 angebotene Motor mit 144 PS, Fünfgang-Getriebe und einer K-Jetronic-Benzineinspritzung.

Da das Gros der Teile aus der Großserie stammt, ist bis heute ein nahezu problemloser Betrieb mit dem 504 Cabrio und Coupé möglich. Die Sitze sind mit feinem Velours bezogen, der Armaturenträger ist aufgeräumt und zeigt mit den Rundinstrumenten sportlichen Charakter.

Nicht ganz so sportlich ist das Fahrgefühl. Eher einer Sänfte gleich, schwebt man mit diesen Automobilen durch die Landschaft. Es geht gemeinhin um den Genuss und nicht dem Frönen hoher Geschwindigkeiten.

Peugeot 504 Cabrio

Peugeot 504 Cabrio

Die Zukunft

Auf dem Genfer Autosalon 2019 zeigte die Marke mit dem Löwen im Signet den Peugeot Sport Engineered 508 Concept. Aus einem Benziner und zwei Elektromotoren resultiert eine Leistung von 400 PS. Das Design ist stark an dem des 504 Coupés angelehnt, was einmal mehr die zeitlose Form dieses Automobils bestätigt.

Peugeot Sport Engineered 508 Concept

Peugeot Sport Engineered 508 Concept

Tipps für Sammler

Der Peugeot 504 Coupé-Cabrio-Club e.V. mit Sitz in Haltern am See kann in vielen Fragen weiterhelfen. Eine Sammlung diverser Ansprechpartner sind hier zu finden: www.michaelsemmler.de/links.htm. Eine weitere hilfreiche Webseite ist: http://www3.peugeot.de/amicale/clubs/uebersicht/adressen und im www.504forum.de gibt es von den Mitgliedern gute Ratschläge und Hinweise.

Peugeot 504 Cabrio

Peugeot 504 Cabrio

Der Experte

Ludwig Biewen ist der 504 Coupé- und Cabrio-Experte in Deutschland. Der Saarburger wurde in jungen Jahren durch den Autohandel und die Nähe zur französischen Grenze mit Peugeot infiziert. Heute betreibt er in seiner Heimat einen Kfz-Meisterbetrieb und identifiziert sich voll und ganz mit dem Löwen, den er auch stolz auf einer Zahnkrone trägt.

Ludwig Biewen

Ludwig Biewen

Dietmar Stanka

Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)