Porsche 718 Boxster S
Porsche 718 Boxster S Cockpit
Porsche 718 Boxster S Licht
Porsche 718 Boxster S Heckleuchte
Porsche 718 Boxster S

Steckbrief Porsche 718 Boxster S

Zahlen sind für die Typbezeichnung eines Porsche nicht neu. Es begann einst mit dem 356 und mit dem 550 wurde 1953 der erste Rennsportwagen aus der Zuffenhausener Autoschmiede entlassen. 1957 erblickte der 718 RSK das Licht der Welt. Unter der Haube ein Vierzylinder. Schon haben wir die Gemeinsamkeiten der neuen Baureihen 718 Boxster und 718 Caymann entdeckt. Einen Boxer mit nur noch vier Zylindern, 285 km/h schnell und in 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigend.

Antrieb

Auto360 testete über knapp zwei Wochen den Porsche Boxster S, der aus einem Hubraum von 2,5 Litern kraftvolle 257 kW (350 PS) herauskitzelt. Die Beatmung wird, wie heute allgemein üblich, durch einen Turbolader vollzogen. Ganz im Gegenteil zu den grummeligen Sechszylindern vergangener Tage, ist der Vierer reichlich gewöhnungsbedürftig. Es klingelt und scheppert wie zu den seligen Käfer-Zeiten.

Abhilfe schafft nur die Klappensteuerung der Auspuffanlage, die den Sound der Leistung anpasst. Geschaltet wird manuell oder mit dem Porsche Doppelkupplungsgetriebe PDK, das zusätzlich zum Kaufpreis von 66.141 Euro weitere 2.826,45 Euro schluckt.

Innenleben und Ausstattung

Typisch Porsche. Zündschlüssel links. Cockpit übersichtlich und der 911er Baureihe nahezu gleich. In nur neun Sekunden öffnet oder schließt das Dach und das bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Sinn machen die Investitionen in das Porsche Communications Management PCM für 1.547 Euro, die LED-Hauptscheinwerfer für 1.957,40 Euro sowie das PASM Sportfahrwerk für 1.666 Euro.

Fazit

Wäre da nicht das seltsam anmutende Boxerrasseln vergangener Zeiten, wäre der Porsche Boxster S der fast perfekte Sportwagen für offene Expeditionen. Wer er es nicht so zugig mag, kann auf den Cayman zurückgreifen.

 

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Porsche 718 Boxster S

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motor: 4-Zylinder-Benziner

Getriebe: Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (PDK)

Hubraum in ccm: 2.497

Leistung in kW/PS bei U/min: 257 (350)/6.500

Maximales Drehmoment in Nm bei U/min: 420/1.900 – 4.500

Beschleunigung 0-100 km/h in s: 4,2

Höchstgeschwindigkeit in km/: 285

Tankinhalt in l: 64

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,3

CO2-Emission kombiniert in g/km: 167

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 4.379/1.801/1.280

Radstand in mm: 2.475

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 1.385

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 1.695

Kofferrauminhalt in l: 275 (vorn 150 , hinten 125 )

Bereifung: 235/40 ZR19 vorne, 265/40 ZR19 hinten

Felgen: 8 x 19″ vorne,10 x 19″ hinten Leichtmetall

Preis:

Listenpreis in Euro inklusive Mehrwertsteuer 66.141 Euro

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka

Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)