Am Beispiel des Skoda Enyaq iV zeigt der tschechische Automobilhersteller auf, wie im Winter die Reichweite optimiert werden kann.

Denn für eine hohe Effizienz sind Außentemperaturen zwischen 20 und 30 Grad Celsius ideal, im Winter ist die Reichweite von Elektrofahrzeugen hingegen geringer. Dann wird Strom aus dem Akku benötigt, um etwa den Innenraum zu heizen oder die Batterien zu temperieren. Mit den richtigen Maßnahmen und Ausstattungsoptionen lässt sich der Reichweitenverlust bei niedrigen Temperaturen allerdings ganz einfach minimieren.

Vorheizen des Innenraums über die MyŠKODA App

Vorheizen des Innenraums über die MyŠKODA App

Warum sinkt die Reichweite bei kalten Temperaturen?

In der kalten Jahreszeit sinkt die Reichweite von Elektrofahrzeugen insbesondere dadurch, dass der Akku durch ein ausgeklügeltes Thermomanagement in einem optimalen Temperaturfenster gehalten werden muss. Dafür wird ebenso Energie aus der Batterie verwendet wie für die Beheizung des Innenraums. Anders als bei Modellen mit Verbrennungsmotor lässt sich dafür bei Elektromodellen keine Abwärme nutzen. Mit der 990 Euro teuren Wärmepumpe für den Enyaq kann Abhilfe geschaffen werden. Die Pumpe verdichtet CO2 und produziert auf diese Weise warme Luft. So wird der Innenraum beheizt, ohne Energie aus dem Akku zu verbrauchen.

Erhöhung der Reichweite durch eine optimierte Aerodynamik

Erhöhung der Reichweite durch eine optimierte Aerodynamik

Weitere Maßnahmen zur Erhöhung der Reichweite im Winter

Parken in einer Garage ist besser als draußen im Freien, da die Batterie und der Innenraum weniger erwärmt werden müssen. Zudem lässt sich das Vorheizen des Innenraums programmieren oder über die MyŠKODA App einschalten. Wenn während des Vorheizens ein Ladekabel angeschlossen ist, wird die Batterie nicht belastet.

Wird bei niedrigen Temperaturen während der Fahrt eine optional vorhandene Lenkradheizung und Sitzheizung eingeschaltet, kann die Innenraumheizung niedriger eingestellt und damit Energie gespart werden. Fährt man allein, ist es zudem sinnvoll, bei einer Zweizonen- oder Dreizonen-Klimaautomatik ausschließlich den Bereich des Fahrers zu beheizen.

Laden des Skoda Enyaq iV

Laden des Skoda Enyaq iV

Allgemeine Tipps zur Erhöhung der Reichweite

Egal zu welcher Jahreszeit, sollten vor Fahrtbeginn Fahrzeugaufbauten wie Dachgepäckträger, die nicht benötigt werden, entfernt werden. Dazu sollte regelmäßig der Reifendruck kontrolliert werden. Ein zu niedriger Luftdruck erhöht den Rollwiderstand und damit den Energieverbrauch.

Zusätzliches Einsparpotential bietet der Eco-Modus des Skoda Enyaq. Er verringert die Leistung der Klimaautomatik und reduziert die Motorleistung. Die Höchstgeschwindigkeit liegt dann bei 130 km/h. Diese Einstellungen kann der Fahrer jederzeit per Kickdown aufheben. Bei Fahrten in der Stadt empfiehlt sich die Fahrstufe B, um durch die höhere Rekuperationsleistung möglichst viel Energie zurückzugewinnen.

Monitor mit Infos zum Laden

Monitor mit Infos zum Laden

Fazit

Die Reichweite ist bei einem Elektrofahrzeug bei kalten Temperaturen niedriger als bei warmen. Wer nicht auf Komfort verzichten will, greift auf die Wärmepumpe zurück und wärmt sein Fahrzeug angeschlossen am Strom rechtzeitig vor. Wer verzichten kann, senkt die Innenraumtemperatur und zieht Handschuhe und Jacke an.

Dietmar Stanka
Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)