Als Pick-ups noch zu einer seltenen Spezies auf europäischen Straßen gehörten, erweiterte Skoda die Felicia-Familie um eine praktische Pritschenwagen-Variante.

Auto360.de stellt in insgesamt sieben Folgen unbekannte und doch auch wegweisende Fahrzeuge von Skoda der vergangenen Jahrzehnte vor. In Teil 7 ist es der Skoda Felicia Fun.

Skoda Felicia Fun

Skoda Felicia Fun

Felicia Pickup

Der Erfolg des Felicia Pickup war sensationell. Nahezu jeder zehnte der insgesamt 1,4 Millionen produzierten Felicia liefen als Pickup vom Band. Im März 1995 debütierte eine weitere Version, die sich als unkonventionelles Freizeitmobil mehr dem Spaß an der Freude verpflichtet hatte.

Der Skoda Felicia Fun trat mit knallig gelber Lackierung und einem genialen Simply Clever-Trick an, der dem Zweisitzer im Handumdrehen zu zwei weiteren Plätzen verhalf. Die 4.016 Exemplare, die bis August 2000 im Werk Vrchlabí entstanden, gelten als begehrte Sammlerstücke.

Skoda Felicia Cabrio

Skoda Felicia Cabrio

Die Historie der Felicia Modelle

Mit dem Modellnamen Felicia ist eine elegante Episode verbunden. So hieß bereits jener legendäre Roadster, der sich zwischen 1959 und 1964 in der Historie der Marke verewigte. Fast 15.000 Mal glückliche Fahrerinnen und Fahrern sowie deren Passagiere genossen das Flanieren mit dem kleinen Traumsportwagen.

Dabei übertraf die Nachfrage nach dem flotten Zweisitzer bei weitem das Angebot. Ein Großteil der Produktion des zeitlosen Cabriolets ging in den Export. Einen entsprechenden Nachfolger erhielt die Felicia leider nie.

Skoda Felicia Coupé

Skoda Felicia Coupé

Skoda Felicia Fun

Die ungewöhnliche Lösung mit der klapp- und verschiebbaren Rückwand ließ zwei zusätzliche Notsitze wie aus dem Nichts entstehen. Die skurrile Idee für Show-Cars, intern Party-Trick getaufte,  zählte tatsächlich zur Grundausstattung der unkonventionellen Pick-up-Variante.

Sie verkürzte im ausgefahrenen Zustand zwar die Tiefe der mit Fichtenholz ausgelegten Ladefläche von 1.370 auf 850 Millimeter. Dies konnte den praktischen Nutzen des trendigen, stets in kräftigem Gelb lackierten und von einem zusätzlichen Heckspoiler geschmückten Pritschenwagens kaum schmälern.

Skoda Felicia Fun

Skoda Felicia Fun

Geradezu schwärmerisch formulierten die Texter in der Werbebroschüre: „Die frische gelbe Farbe des Fahrzeugs steht für Abenteuer, bei denen Sie der Felicia Fun gerne begleitet. Nehmen Sie das strahlend gelbe Lenkrad in die Hand, drehen Sie den Zündschlüssel um und reisen Sie der Sonne und dem Spaß entgegen.“

Skoda Felicia Fun und Felicia Modelle

Skoda Felicia Fun und Felicia Modelle

Pickups der Skoda Auszubildenden

Der Pickup Skoda Funstar wurde auf dem 34. GTI-Treffen am Wörthersee (13. bis 16. Mai 2015) vorgestellt. Der freche Pickup wurde auf dem Skoda Fabia aufgebaut und ist auffällig in den Metallicfarben Steel-Grey und Moon-White lackiert.

Skoda Funstar

Skoda Funstar

2019 stellten 35 Lehrlinge der Skoda Berufsschule in Mladá Boleslav den Skoda Mountiaq vor. Der Pickup basiert auf dem Skoda Kodiaq und beeindruckt mit zahlreichen optischen Highlights wie einer Lichtleiste auf dem Dach, einer markanten Frontpartie mit Seilwinde, Rammschutz und speziellen Lichteffekten.

Skoda Mountiaq

Skoda Mountiaq

Übersicht über die weiteren Folgen:

Teil 1: LW-Dreirad von Laurin & Klement

Teil 2: Černá Hora-Montenegro -Omnibusse und -Lieferwagen von Laurin & Klement

Teil 3: Skoda Sagitta

Teil 4: Typ 998 Agromobil

Teil 5: Skoda 1000 MB Hajaja

Teil 6: Skoda Buggy Typ 736

Dietmar Stanka
Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)