Mit dem neuen Audi S3 hat im Herbst der Allradantrieb wieder Einzug in die A3-Baureihe genommen.  

Die vierte Generation des kompakten Ingolstädters war bislang ausschließlich als Fronttriebler zu haben. Den S3 gibt es als fünftürigen Sportback oder als klassische viertürige Limousine. Der Audi S3 wird von einem bewährten Triebwerk aus der Motorenfamilie des Konzerns angetrieben. Genau 310 PS leistet der Vierzylinder-Turbo-Direkteinspritzer mit zwei Litern Hubraum in dem Kompaktsportler. Das maximale Drehmoment liegt bei 400 Newtonmetern,  und das über einen breiten Drehzahlbereich zwischen 2000 und knapp 5500 Umdrehungen der Kurbelwelle. Der Turbolader mit Ladeluftkühler beatmet die Brennräume mit einem Druck von bis zu 1,8 bar. Der Einspritzdruck kletterte im Vergleich zum Vorgänger von 250 auf 350 bar. Damit hält sich der Leistungszuwachs des neuen S3 in Grenzen: Es gibt die 10 PS zurück, die bei Einführung des Ottopartikelfilters in der dritten Modellgeneration verloren gegangen waren.

Durchzugskraft schon bei niedrigen Drehzahlen des TFSI

Damit tritt der neue S3 schon bei niedrigen Drehzahlen kräftig an, und die Puste geht ihm beim Beschleunigen so schnell nicht aus. Die Gangwechsel übernimmt das Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gangstufen. In weniger als fünf Sekunden bewältigt der Audi S3 den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit regelt Audi bei 250 km/h ab.

Bedient wird die Automatik nicht mehr über einen klassischen Wählhebel in der Mittelkonsole, sondern über einen kleinen Schalter – oder wie Audi ihn nennt: „Shifter“. Mit ihm lässt sich die Schaltstrategie auch zwischen Normal- und Sportbetrieb wechseln, alternativ über das Fahrprogramm Drive Select.  Im Effizienzmodus kuppelt das Getriebe aus, wenn der Fahrer vom Gas geht, um möglichst weit die vorhandene Bewegungsenergie zu nutzen und das Auto rollen zu lassen. Wer manuell ins Schaltgeschehen eingreifen will: dafür hat der S3 serienmäßig Schaltwippen.

Allradantrieb verknüpft mit dem Fahrdynamiksystem

Auf die Strasse gebracht wird die Kraft des drehfreudigen Triebwerks über alle vier Räder. Damit ist der S3 die erste Variante der inzwischen vierten A3-Generation, die mit quattro-Antrieb erhältlich ist. Eine elektrohydraulische Lamellenkupplung verteilt das Antriebsmoment zwischen Vorder- und Hinterachse. Bei verhaltener Fahrt ist der Elektromotor, der die Hydraulik aktiviert, ausgeschaltet und die Kupplung damit offen. Ergebnis: Die Antriebskraft geht auf die Vorderräder. Meldet die Sensorik, dass an der Vorderachse zu viel Schlupf ist, schliesst die Kupplung, so dass bis zu 100 Prozent der Antriebsenergie auf die Hinterachse geleitet wird.

Die Steuerung der Lamellenkupplung ist in das Fahrdynamiksystem eingebunden – somit schließt die Kupplung schon teilweise, wenn der Fahrer bei sportlicher Fahrt einlenkt. So wird frühzeitig Antriebskraft auf die hinteren Räder geleitet, so dass der S3 sehr agil aus der Kurve herausbeschleunigt. Darüber hinaus werden bei schneller Fahrt die kurveninneren Räder, die an Grip verlieren, leicht angebremst, um so den äußeren Rädern mehr Antriebsmoment zu geben. So dreht sich der S3 aktiv in die Kurve hinein.

Straff abgestimmtes Fahrwerk im Audi S3

In Kombination mit dem straff abgestimmten Fahrwerk, das im Vergleich zum normalen A3 die Karosserie um 15 Millimeter tieferlegt, spielt Audi beim S3 die sportliche Karte. Bei ersten Testfahrten war überdies das adaptive Fahrwerk mit aktiver Dämpferregelung (Aufpreis 740 Euro) an Bord, das eine breitere Spreizung der Fahrwerkscharakteristik zwischen sportlich-hart und komfortabel erlaubt. Im Fahrdynamikregler laufen alle Daten zusammen, die für die Querdynamik relevant sind und steuern somit die Lamellenkupplung des Allradantriebs, das adaptive Fahrwerks sowie das ESC. Als Ergebnis erweist sich der Audi S3 als ein sehr leichtfüßiger und agiler Kompaktsportler, der auch sehr souverän bremst. Dafür sorgen vier innenbelüftete Scheibenbremsen, die von einem neuentwickelten elektrischen Bremskraftverstärker unterstützt werden.

Preise ab 46.302 Euro für den S3 Sportback

Äußerlich ist der S3 unter anderem an den vier Endrohren der Auspuffanlage zu erkennen, die Fahrzeugfront wird geprägt vom firmentypischen Singleframe-Grill und auffälligen Lufteinlässen.  Der Sportback misst 4,35 Meter in der Länge, die viertürige Limousine bietet 15 Zentimeter mehr. Ein Gepäckraumwunder ist der Sportback mit 325 Litern Kofferraumvolumen nicht, bei Bedarf lässt sich das Ladeabteil durch Klappen der Rücksitze auf rund 1150 Liter erweitern. 

Im Inneren strahlen Sportsitze mit Kontrastnähten, Dekoreinlagen aus Carbon oder Aluminium sowie große Bildschirme  hohe Wertigkeit aus. Angenehm: das serienmäßige Lenkrad des S3 ist rund und kommt nicht so gewollt sportlich – nämlich unten abgeflacht – daher wie viele andere Modelle.

Das serienmäßige Display misst 10,25 Zoll, das optionale Virtual Cockpit stellt Drehzahlmesser, Tacho und andere Informationen auf einem 12,3 Zoll breiten hochauflösendem Bildschirm bereit. Dazu kommt das 10,1 Zoll große Touch-Display für Infotainment und Steuerung der Fahrzeugfunktionen.  Bei den Assistenzsystemen ist der S3 auf der Höhe der Zeit bis hin zum Tempomat, der automatisch Tempolimits übernimmt und am Ende der Beschränkung wieder beschleunigt aufs vorher gesetzte Limit.

Die Preisliste für den S3 Sportback beginnt bei 46.302 Euro, die Limousine ist knapp 900 Euro teurer. Mit ein paar Optionen oder als Edition One in Pythongelb-Metallic und mit 19-Zöllern, Matrix-LED, Leder-Feinnappa und ein paar Dingen mehr landet man dann schon bei deutlich über 50.000 Euro.

Audi S3 Limousine und Sportback

Technische Daten

Wie gut ist der neue Audi S3? Im Auto360.de Test: Audi S3 Sportback

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motor: R4 Otto, Turbo-Direkteinspritzer mit Partikelfilter

Getriebe: Siebengang-Doppelkupplung-Automatik

Hubraum in ccm: 1.984

Leistung in kW (PS) bei U/min: 228 (310)/5.450-6.500

Maximales Drehmoment in Nm bei U/min: 400/2.000 – 5.400

Beschleunigung 0–100 km/h in s: 4,8

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 250

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,4

CO2-Emission kombiniert in g/km: 170

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 4.351/1.816/1.438

Radstand in mm: 2.630

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 1.575

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 2.020

Kofferrauminhalt in l: 325 – 1.145

Bereifung: 225/40 R18

Felgen: 8,0 x 18″ Leichtmetall

Preis

Listenpreis in Euro inklusive 16 % Mehrwertsteuer: 46.302

Listenpreis in Euro inklusive 19 % Mehrwertsteuer: 47.499

Klaus Justen
Folgen Sie