Steckbrief Cadillac CT6 

Für mich ist die zweite Begegnung mit dem Cadillac CT6 eine Art von Déjà-vu. Vor einem Jahr bin ich mit dieser fantastischen Luxus-Limousine durch Maryland, Virginia und Washington D.C. geschwebt. Nun hatte ich das große Vergnügen die Top-Variante Platinum in Deutschland zu testen. Meine Begeisterung hält an, obwohl dieses Automobil 95.900 Euro kostet. In dieser Fahrzeugklasse ist dieser Preis jedoch unschlagbar günstig.

Einzigartiges Design

Vor wenigen Tagen fuhren vor mir in kurzen Abständen der neue Audi A8 und der neue 7er von BMW. Beiden ist eine ellenlange Chromstange gemein, die die Heckleuchten verbindet. Beim ersten Hingucken ist die Gefahr einer Verwechslung hoch. Ganz anders der Cadillac CT6, der mit einem unverwechselbaren und einzigartigen Design die Luxusklasse erheblich aufmischt.

Das Interieur ist gut verarbeitet und wird von einem individuell einstellbaren Kombiinstrument und dem serienmäßigen Head-up-Display beherrscht. Auf der Mittelkonsole ist der 10 Zoll große Touchscreen für Navigation, Audio, Telefon, Klimaeinstellungen sowie die Internetverbindung für Fahrer und Beifahrer bestens erreichbar. Für die Bedienung steht zudem ein Touchpad im Bereich des Schalthebels zur Verfügung.

Gesessen wird selbstverständlich auf einem edlen und langstreckentauglichen Ledergestühl mit perforierten Einsätzen. Diese sind für die Sitzbelüftung notwendig, die ich während der eisigen Temperaturen nicht getestet habe. Fein ist aber die automatische Sitz- und Lenkradheizung, die sofort nach dem Start des Cadillac CT6 in Aktion tritt.

Starker Twin-Turbo

Aus drei Litern Hubraum und einem Twin-Turbo 307 kW (417 PS) heraus zu kitzeln, ist definitiv kein Hexenwerk. Deshalb könnte man über weitere Leistungssteigerungen bei diesem Triebwerk spekulieren. Konzentrieren wir uns aber wieder auf die 555 Nm des V6, der den Cadillac CT6 in 5,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h treibt.

Geschaltet mittels einer Achtgang-Automatik kann die sportliche und absolut fahrerorientierte Limousine sanft und gleichsam dynamisch bewegt werden. Mit drei Fahrmodi, Tour, Sport sowie Snow/Ice werden unter anderem die Gangwechsel, die Gasannahme und das herausragend agierende Magnetic Ride Fahrwerk beeinflusst.

Ich habe den Cadillac CT6 bereits im vergangenen Jahr über die Serpentinen der Blue Ridge Moutains in Virginia gehetzt. Voller Begeisterung äußerte ich mich über die fantastische Agilität der fast 5,19 Meter langen Limousine. Die wird von zwei Faktoren positiv beeinflusst. Das ist einmal der Allradantrieb und andererseits die Hinterachslenkung.

Die gleiche Begeisterung kann ich nun auch über Langstreckenfahrten über leergefegte Autobahnen mitteilen. Einer Sänfte gleich fuhr ich den Wagen in die wegen der Winterreifen eingestellte Begrenzung von 260 km/h. In solchen Tempi ruhig und gelassen auf einer dreispurigen Autobahn zu fahren, konnte mir sogar das dafür notwendige frühe Aufstehen versüßen.

Ausstattungsumfang des Cadillac CT6

Eine kleine Auswahl an den Umfängen soll erläutern, wie großzügig die Amis mit sonst sehr teuren Features umgehen. Allein der Sound aus dem 34 Lautsprecher umfassenden Bose Panaray Surround-Soundsystem ist eine Sensation. Die Vierzonen-Klimaautomatik verfügt über eine ionisierende Luftreinigung und in den Rücklehnen der Vordersitze ist das Entertainment-System für die Fondpassagiere integriert.

An Sicherheitssystemen ist ebenfalls alles was gut und teuer ist verbaut. Darunter die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-Go-Funktion für teilautonomes Fahren, der Frontkollisionswarner mit Notbremsfunktion und die automatische Bremsung mit Fußgängererkennung vorne und beim Rückwärtsfahren.

Ein weiteres Highlight ist die Rückspiegelkamera, die ein glasklares Bild in HD-Qualität liefert. Wer die lange Karosse trotz der Hinterachslenkung nicht selbst einparken möchte, kann dies getrost seinem Cadillac CT6 überlassen. Wer es selbst erledigt, wird durch die 360-Grad-Kamera und der Darstellung des Fahrzeugs aus der Vogelperspektive unterstützt.

Fazit

Die Möglichkeit, sich für einen Cadillac CT6 zu entscheiden, wird Ende des Jahres zumindest für Anwohner des Großraum München wesentlich leichter. BOOK by Cadillac ist das neue Programm des US-Herstellers, über das wir bereits im Sommer 2017 berichteten. Eine fantastische Möglichkeit, sich von der Leistungsstärke der Marke zu überzeugen.

 

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Cadillac CT6 3.0TT AWD Platinum

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motor: V6-Benziner

Getriebe: Achtgang-Automatik

Hubraum in ccm: 2.997

Leistung in kW (PS) bei U/min: 307 (417)/5.700

Maximales Drehmoment in Nm bei U/min: 555/5.100

Beschleunigung 0–100 km/h in s: 5,7

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 240

Tankinhalt in l: 72,7

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 9,8

CO2-Emission kombiniert in g/km: 223

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 5.184/1.880/1.472

Radstand in mm: 3.109

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 1.950

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 2.450

Kofferrauminhalt in l: 540

Bereifung: 265/45 R20

Felgen: 8,5 x 20″ Leichtmetall

Preis

Listenpreis in Euro inklusive Mehrwertsteuer: 95.900

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka