Abertausende von Transportern diverser Größe qualmen sich täglich durch die Städte. Der Ford E-Transit soll dies ab sofort verhindern.

Mit dem Marktstart im Mai 2022 wird es den E-Transit nämlich als Kastenwagen Einzelkabine-Lkw, Kastenwagen Doppelkabine-Lkw und als Fahrgestell Einzelkabine geben. Und das ab einem Netto-Preis von 55.845 Euro mit einem 68-kWh-Akku, der eine WLTP-Reichweite von bis zu 317 Kilometern generieren soll.

Die Modelle

Der E-Transit wird in den Ausstattungsvarianten Basis und Trend angeboten. Der E-Transit-Kastenwagen kostet als Einzelkabine ab 55.845 Euro netto (ca. 66.456 Euro inklusive Mehrwertsteuer), der grundsätzlich in „Trend“-Ausstattung angebotene Kastenwagen mit Doppelkabine steht ab 60.940 Euro netto (brutto ca. 72.519 Euro) bereit und das E-Transit Fahrgestell mit Einzelkabine kostet ab 53.145 Euro netto (ca. 63.243 Euro brutto).

Insgesamt ist der E-Transit als Kastenwagen in 25 Konfigurations-Möglichkeiten und in sieben Nutzlastklassen von 0,7 bis 1,6 Tonnen lieferbar. Bei den Fahrgestellen beträgt die Nutzlast bis zu 1,9 Tonnen. Das maximal zulässige Fahrzeug-Gesamtgewicht der Kastenwagen beträgt zwischen 3,5 und 4,25 Tonnen. Dazu in den Dachhöhen H2 (mittelhoch) und H3 (hoch) sowie in den Radstandlängen L2 (mittel), L3 (lang) und L4 (lang mit verlängerten Rahmen).

Dadurch definieren sich auch die Ladevolumen, die von 7,2 m³ bis 15,1 m³ reichen. Genauso wie die maximale Nutzlast, die von 795 bis 1.685 Kilogramm reicht. Bei der Bestellung eines Ford E-Transit ist daher genau darauf zu achten, ob die Größe der Laderaums oder die maximale Nutzlast wichtiger ist.

Ford rechnet für den E-Transit mit einem um 40 Prozent niedrigeren Aufwand für Wartung und Reparaturen als bei vergleichbaren Dieselmodellen. Dieser Vergleich basiert auf einer Drei-Jahres-Periode (180.000 Kilometer) und bezieht sich auf planmäßige und außerplanmäßige Wartungskosten für einen vollelektrischen Kastenwagen im Vergleich zu einem Kastenwagen mit Dieselantrieb.

Antrieb und Batterie der Ford E-Transit

Der an ein stufenloses Ein-Gang-Automatikgetriebe gekoppelte Elektromotor steht in den Leistungsstufen mit 135 kW (184 PS) für alle Standard-Einsatzzwecke und 198 kW (269 PS) speziell für Heavy Duty-Einsatzzwecke und höhere Nutzlastklassen zur Wahl. Beide Versionen verfügen über ein Drehmoment von jeweils 430 Nm und werden über die Hinterräder angetrieben.

Die Batterie mit einer Bruttokapazität von 77 kWh (netto: 68 kWh). Damit erzielt der E-Transit eine WLTP-Reichweite von bis zu 317 Kilometer. Der Akku ist unter dem Laderaum montiert, so dass sich für die Kastenwagen-Versionen ein Laderaum-Volumen von bis zu 15,1 Kubikmetern realisieren ließ. Das entspricht dem maximalen Wert des aktuellen Ford Transit Kastenwagen-Diesel mit Heckantrieb.

Ford Pro Lade-Lösungen

Ford bietet im Rahmen von Ford Pro eine Vielzahl an Lade-Lösungen für den E-Transit an. Dabei spielt es keine Rolle ob im eigenen Zuhause, unterwegs oder für den Betriebshof. Ein positiver Faktor des E-Transit ist, dass er sowohl über eine Wechselstrom- als auch über eine Gleichstrom-Ladefunktion verfügt.

Der Fahrzeug-Onboard-Charger unterstützt daher 3-phasiges Wechselstromladen (AC, 230 Volt, 16 Ampere) an einer Wallbox mit einer Ladeleistung von bis zu 11,3 kW. Damit wird die Fahrzeugbatterie innerhalb von 8,2 Stunden vollständig aufgeladen. Deutich leistungsfähiger ist die Gleichstrom-Schnell-Ladefunktion (DC), deren Ladeleistung von bis zu 115 kW ein Aufladen des Akkus in 35 Minuten von 15 auf 80 Prozent ermöglicht.

Ford Pro will die Kunden in erster Linie in ihren jeweiligen Geschäftsfeldern unterstützen und die Produktivität, das Wachstum und die Nachhaltigkeit der Geschäftstätigkeiten zu steigern. Veispielsweise indem die servicebedingten Ausfall- und Standzeiten von Ford-Nutzfahrzeugen, die mit einem FordPass Connect-Modem ausgestattet sind, durch eine intelligente und effiziente Planung/Steuerung der notwendigen Wartungs- und Reparaturarbeiten auf ein Minimum verringert werden.

Die erste Ausfahrt mit einem großen Ford E-Transit 4,25-Tonner

Dem Lkw-Führerschein sei Dank, dass wir mit dem größten bei der Presseveranstaltung zur Wahl stehenden Modell unterwegs sein konnten. Der knapp sechs Meter lange Kastenwagen mit Hochdach summte nach dem Start leise vom Hof. Eine der vielen positiven Merkmale eines elektrisch angetriebenen Transporters.

Wir fuhren durch Fürstenfeldbruck raus auf Landstraßen, um neben dem Fotoshooting auch ein paar typische Liefersituationen zu simulieren. Wären wir mit einem Diesel unterwegs gewesen, hätten wir den Motor, wie auch die Fahrer der Lieferdienste, laufen lassen. So aber war der Elektromotor aus und wurde erst wieder bei der Weiterfahrt aktiviert.

Wir erzielten bei unserer Ausfahrt Verbrauchswerte, die zwischen 20 und 24 kWh pro 100 Kilometer lagen. Und das mit zusätzlichen Verbrauchern wie der Klimaanlage, dem Radio und dem Abblendlicht. Ergo sind unserer Ansicht nach, die von Ford angegebenen Reichweiten mit einer klugen Fahrweise problemlos erreichbar.

Fazit

Die Baureihe der Ford E-Transit ist für nahezu alle Lieferdienste wie DHL, DPD oder UPS die perfekte Alternative. Schließlich sind deren Fahrzeuge von abends bis zum nächsten Morgen im Regelfall im Auslieferungszentrum geparkt. Auf diesen großen Dachflächen wäre es ein Leichtes Solarmodule zu installieren, die dann zu einem Teil für die Stromversorgung der Transporter sorgen könnten. Das ist praktizierter Umweltschutz, von denen diese Unternehmen profitieren könnten.

Ford E-Transit

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Ford E-Transit 425 L3H2 Trend

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motorbauart:  1 Elektromotor, Permanent erregt (PSM)

Getriebe: Automatik mit fester Übersetzung

Leistung in kW/ (PS): 198 (269 PS)

Maximales Drehmoment in Nm: 430 Nm

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 120

Batteriekapazität in kWh: 68

Stromverbrauch (WLTP) in kWh/100 km: n.n.

Reichweite (WLTP) in km: 305

Ladetechnik

DC-Ladesystem: CCS

Ladeleistung in kW: 100

Ladezeit (Schnelllader 0-80 Prozent) in min: 35

Ladezeit  (Wechselstrom 11 kW von 0 auf 100 Prozent) in h:  8,2 h

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 5.981/2.059/2.533

Radstand in mm: 3.750

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 2.565

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 4.250

Ladevolumen in m³: bis zu 11

Bereifung: 185/65 R 16

Felgen: 6 x 16″ Stahl

Preis

Listenpreis in Euro exklusive Mehrwertsteuer: n.n

Dietmar Stanka