Mit dem Ford Focus ST zeigen die Kölner Autobauer den Mitbewerbern auf, in welcher Perfektion kompakte Sportwagen heute gebaut werden. 

Der neue 2,3-Liter-Benziner leistet satte 206 kW (280 PS) und ist damit um 12 Prozent kräftiger als sein Vorgänger. Auch der 2-Liter-Diesel bekam immerhin fünf PS mehr spendiert. 140 kW (190 PS) sind es, die den Selbstzünder befeuern.

Außen und innen des Ford Focus ST

Auch in der aktuellen Generation ist der Ford Focus ST entweder als klassischer Fünftürer und als Kombi namens Turnier zu bekommen. Der Diesel startet als ST bei 31.900 Euro, der Benziner ist 1.000 Euro teurer. Mit einem Aufschlag von 1.200 Euro lässt sich der Turnier ordern. Den ST mit Styling-Paket besprechen wir unter den Ausstattungsfeatures.

Den neuen Ford Focus haben wir in beiden Karosserievarianten bereits ausführlich besprochen. Deshalb loben wir hier nur noch einmal ergonomische Gestaltung des Cockpits und die großzügigen Platzverhältnisse für Passagiere und die Zuladung.

Fahrdynamik

Fahrfreude wäre als einzig erklärendes Wort für den Ford Focus ST untertrieben. Egal wie man drauf ist. Nach dem Anlassen und dem ersten Druck auf das Gaspedal zaubern einem der sauber abgestimmte Sound und die dynamische Beschleunigung ein Lächeln ins Gesicht.

Ja, wir waren Anfang August mit dem 280 PS starken Benziner unterwegs. Der Diesel stand bei dieser Veranstaltung leider ebenso wenig zur Verfügung, wie die erst ab Ende 2019 erhältliche Siebengang-Automatik. Mindestens zwei Gründe mehr, den Ford Focus ST bald noch einmal unter die Lupe zu nehmen.

Das Bergische Land ist prädestiniert für Ausflüge mit einem fahraktiven Kompaktsportler. Der permanent am Gas hängt und sich mit einer fantastischen Präzision schalten lässt. Beim Herunterschalten werden durch gezielte Zwischengasstöße die Drehzahlunterschiede ausgeglichen. Wir kennen dieses auch Rev Match genannte Verfahren von Boliden wir der Corvette aber auch dem Hyundai i30 N.

Sensationell einmal mehr der perfekte Mix der Fahrwerksabstimmung. Ford Performance hat tief ins Nähkästchen gegriffen und es geschafft, herausragenden Fahrkomfort mit höchstmöglicher Dynamik zu verknüpfen.

Ausstattungsfeatures

Es fällt schwer, auf das Styling-Paket für den neuen Ford Focus ST zu verzichten. Aber von Anfang an. Die Kölner spendierten der Einstiegsversion schon eine verdammt große Menge an Ausstattung.

Greifen wir uns ein paar, wie die Zweizonen-Klimaautomatik, das Navigationssystem inklusive Ford Sync 3 mit AppLink und acht Zoll großen Touchscreen sowie die Recaro-Sitze vorne mit Leder-Stoff-Polsterung heraus. Oder auch die Einparkhilfe vorne und hinten, den Regensensor, das unten abgeflachte Multifunktions-Lederlenkrad und die 18-Zöller mit 235er Schlappen.

Okay, und nun das Styling-Paket für einen Aufpreis von 2.800 Euro. Vergessen wir mal die rot lackierten Bremssättel. Nehmen aber die LED-Hauptscheinwerfer in den Blick. Dazu die elektrisch verstellbaren Recaros mit Leder-Stoff-Polsterung, die zudem beheizbar sind. Und die 19-Zöller sowie die Rückfahrkamera mit Split-View-Technologie, will heißen, einem geteilten Bildschirm. Noch Fragen, ob man das Paket bestellen soll?

Fazit

Ja, ja, ja. Den Kölnern ist mit dem Ford Focus ST einmal mehr ein großer Wurf bei den kompakten Sportlern gelungen. Die fantastische Abstimmung des Fahrwerks, ein grummeliger und leistungsstarker Benziner, den Diesel konnten wir noch nicht fahren, und ein sehr guter Preis, sind nur einige der Highlights. Also nix wie ab zum nächsten Händler um unsere Begeisterung nachvollziehen zu können. Und dort gleich noch den Ford Fiesta ST einer Probefahrt unterziehen.

Fotos: Thomas Starck

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Ford Focus ST 2.3 l EcoBoost

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motor: 4-Zylinder-Benziner

Getriebe: Sechsgang-Schaltung

Hubraum in ccm: 2.261

Leistung in kW (PS) bei U/min: 206 (280)/5.500

Maximales Drehmoment in Nm bei U/min: 420/3.000 – 4.000

Beschleunigung 0–100 km/h in s: 5,7

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 250

Tankinhalt in l: 52

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,9

CO2-Emission kombiniert in g/km: 179

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 4.388/1.825/1.458

Radstand in mm: 2.700

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 1.508

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 1.905

Kofferrauminhalt in l: 375 – 1.354

Bereifung: 235/40 R18

Felgen: 8 x 18″ Leichtmetall

Preis

Listenpreis in Euro inklusive Mehrwertsteuer: 31.900

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka

Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)