Steckbrief Ford Focus Turnier

Sie sind noch nicht komplett von der Horde der SUV aller Klassen verdrängt worden. Die Rede ist von den klassischen Kombis, die bis vor wenigen Jahren sehr gefragt waren. In unserem Steckbrief wenden wir uns dem Ford Focus Turnier zu, dessen Beiname nicht „verdenglischt“ wurde. Ein solides Automobil, produziert in Saarlouis, mit vielen Stärken und nur wenigen Schwächen.

Klassische Formensprache

Ford hat all seinen neuen Modellen einen ausdrucksstarken Kühlergrill verpasst, der fast dem eines Aston Martin gleicht. Das Interieur und in aller erster Linie das viel zu weit nach innen ragende Armaturenbrett wurde von uns auch im Fahrbericht des Focus RS kritisiert. Es kann aber auch sein, dass man sich in dieser Art Höhle wohlfühlt. Eingebettet sein, trifft es wohl am besten, da der gesamte Armaturenträger wie auch die Türeinlässe Fahrer und Beifahrer eng umschließen.

Nichts zu mäkeln gibt es dafür bei den Bedieneinheiten und dem Touchscreen für Ford Sync 3. Das Gestühl verdient ebenfalls großes Lob. Vorne mit reichlichen Verstellmöglichkeiten sowie guten Sitzkomfort. Für die hinten Passagiere ist genügend Raum für die Knie und den Kopf. Ein Abteil weiter ist ein eben zu be- und entladender Kofferraum, der zwischen 476 und 1.516 Litern Volumen aufweist und locker ein Rennrad schluckt.

Fahrverhalten des Ford Focus Turnier

110 kW (150 PS) mit 240 Nm an Drehmoment sind ordentliche Werte für einen Kombi der Kompaktklasse. Der EcoBoost-Benziner macht noch dazu seinem Namen alle Ehre. Denn es ja nicht überall Eco oder Öko drin, nur weil es draufsteht. Nach knapp 1.000 km, ein Gutteil davon im städtischen Verkehr, lag der durchschnittliche Konsum bei 7,4 Litern. Dieser mag deutlich über den 5,6 Litern liegen, die Ford veröffentlicht, überschreitet den innerstädtisch ermittelten Wert aber nur um 0,3 Liter.

In den unterschiedlichen Geschwindigkeitsbereichen bis hoch auf knapp 220 km/h laut Tacho überzeugte uns der Ford Focus Turnier mit einer für diese Klasse extrem hohen Laufruhe. Windgeräusche nahezu Fehlanzeige, Abrollgeräusche unwahrscheinlich niedrig und bei Beachtung der Schaltpunktanzeige säuselte das kräftige Triebwerk nur leise vor sich hin. Die Kombination aus dem kräftigen Triebwerk und dem typisch für Ford sehr gut ausgewogenen Fahrwerk verwandelte unseren Lastesel bei Bedarf auch in einen Kurvenheizer.

Titanium Ausstattung

Der 150-PS-Turbobenziner kostet als Titanium Turnier 26.250 Euro. Der günstigste Einstieg beginnt beim Focus Turnier mit einem 85-PS-Benziner, bei 19.700 Euro. Danach sind die Linien Cool & Connect, Business Edition und ST Line positioniert.

Mit einem ordentlichen Schuss Ausstattung ist auch Preis des Titanium ausreichend begründet. Zu dem umfangreichen Paket automatisch abblendende Innenspiegel, Nebelscheinwerfer, Regensensor sowie Klimaautomatik und 16 Zoll große Leichtmetallräder.

Eine klare Empfehlung geht in Richtung des Easy-Driver-Paket III, für das sich Ford 2.600 Euro bezahlen lässt. Eine große Summe, die aber mit einer Vielzahl an sinnvollen Features wettgemacht wird. Beispielsweise einem Sony Sound-System mit Digitalradio DAB+, dem Ford Navi auf dem 12,3 Zoll großen Bildschirm und Ford Sync 3 sowie multifunktionalen Xenon-Scheinwerfern.

Da Ford im Moment einen Aktionsnachlass von 3.350,- Euro sowie kostenlose 5 Jahre Garantie anbietet, wird der Ford Focus Turnier schon fast zu einem Schnäppchen.

Fazit

Manchen Klassiker sollte man nicht aus den Augen verlieren. Der Ford Focus Turnier zählt zu diesen unglaublich praktischen und sinnvollen Fahrzeugen, die für Familie, Freizeit, Geschäft und Sport konzipiert sind. Es muss nämlich nicht immer ein SUV sein, um von A nach B zu kommen und Transportaufgaben zu erfüllen.

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Ford Focus Turnier Titanium 1,5 l Eco Boost

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motor: 4-Zylinder-Benziner

Getriebe: Sechsgang-Schaltung

Hubraum in ccm: 1.499

Leistung in kW (PS) bei U/min: 110(150)/6.000

Maximales Drehmoment in Nm bei U/min: 240/1.600 – 4.000

Beschleunigung 0–100 km/h in s: 9,1

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 210

Tankinhalt in l: 55

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 5,6

CO2-Emission kombiniert in g/km: 128

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 4.556/1.823/1.505

Radstand in mm: 2.648

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 1.347

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 1.900

Kofferrauminhalt in l: 476 – 1.516

Bereifung: 215/55 R16

Felgen: 7 x 16″ Leichtmetall

Preis

Listenpreis in Euro inklusive Mehrwertsteuer: 26.250

 

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka

Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)