Steckbrief Hyundai i20

Kein Coupé mehr und auch kein Diesel. Der Hyundai i20 wird ab sofort nur noch in zwei Versionen und als Benziner angeboten. Die Nachfrage bestimmt das Geschäft und so ist der Kleinwagen mit dem großen Innenraum klassisch und als höher gesetzter Active im Portfolio des koreanischen Autobauers zu finden.

Die Modifikationen beim Hyundai i20

Stellt man die bis dato gebaute und die neue Version des Hyundai i20 nebeneinander, fallen als erstes die modifizierte Front- und Heckpartie ins Auge. Neben dem Kaskadengrill, dessen neue Form sich an dem i30 und dem Kona orientiert, ist es vorne unter anderem die Aufnahme für die Nebelscheinwerfer.

Hinten wanderte das Kennzeichen vom Stoßfänger auf die Heckklappe und je nach Ausstattung sind die Rückleuchten mit LED-Technik versehen. Neue Leichtmetallfelgen sowie die optional erhältliche Zweifarbenlackierung ergänzen die äußeren Merkmale des Hyundai i20.

Viel Platz

Etwas mehr als 4 Meter streckt sich der Hyundai i20 lang. Der Radstand von 2,57 Metern kommt uneingeschränkt den Passagieren zugute. Es lässt sich auch hinten für Erwachsene sehr gut sitzen, keine Selbstverständlichkeit bei Automobilen dieses Segments.

Auch für Gepäck ist ausreichend Raum vorhanden. 326 Liter passen rein und wenn die Rücksitze umgeklappt werden, sind es bis zu 1.042 Liter. Die Vordersitze sorgen für eine bequeme Position, die auch auf langen Strecken keine Müdigkeit aufkommen lässt.

Sicherheit und Assistenten

In diesem Abschnitt fängt sich Hyundai gleich eine kleine Rüge ein. Es fehlt der Tote-Winkel-Warner im ansonsten großen Konzert an Assistenzsystemen. Ansonsten ist der Hyundai i20 recht umfangreich ausgestattet. Mit sechs Airbags beispielsweise sowie einem Frontkollisionswarner mit City-Notbremsfunktion. Oder auch dem Spurhalte- und dem Fernlichtassistenten.

So fährt sich der Kleine

Unsere Testfahrten starteten wir in Sachsenhausen, dem Nobelviertel der Main-Metropole Frankfurt. Mit dem stärksten Triebwerk für den Hyundai i20 und dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Der 1-Liter-Turbo mit drei Zylindern leistet starke 88 kW (120 PS) und geht in 11,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Oben ist bei 190 km/h Schluss.

Raus aus der Stadt und die A661 in Richtung Darmstadt lassen wir den flotten Hyundai i20 fliegen. Die Beschleunigung fühlt sich in Kombination mit dem wunderbar abgestimmten Getriebe, das die klassische Wandler-Automatik ersetzt hat, wesentlich zügiger an, als die Werksangabe.

Die Laufruhe passt und dank des relativ langen Radstands von 2,57 Metern – die kurzen Überhänge lassen grüßen – fühlt sich die Fahrt extrem sicher und souverän an. Ja, die Kleinwagen verwöhnen die Insassen immer mehr. Wer braucht da noch teurere und größere Fahrzeuge?

Einen Wermutstropfen gibt es dennoch. Der Verbrauch des Turbos ist definitiv zu hoch. So schön es ist, mit dem Hyundai i20 mit knapp 200 km/h über leere Autobahnen zu düsen, Werte deutlich über 12 Liter müssen trotzdem nicht sein. Da muss im Entwicklungszentrum in Rüsselsheim noch kräftig gefeilt werden.

Seitens der Motoren gibt es neben den beiden 1-Liter-Turbos mit 100 bzw. 120 PS noch die altbekannten Vierzylinder-Sauger mit 1,2 Liter Hubraum. 75 oder 84 PS stark sind beide ideal für den nicht so sportlich orientierten Nutzer, der sich vor allem im urbanen und suburbanen Umfeld bewegt.

Ausstattung

Pure, Select, Trend und Style sowie beim Hyundai i20 Active ausschließlich Pure und Select. Letztgenannte kosten 14.900 und 16.500 Euro. Günstiger sind die klassischen Modelle des i20 zu bekommen, sie starten bei 12.900 Euro. An Bord sind dann bereits unter anderem Front-, Seiten- und Vorhangairbags, eine elektronische Stabilitätskontrolle mit Traktionskontrolle, eine Berganfahrhilfe, Notbremssignalisierung, Isofix-Kindersitzbefestigungen im Fond, die Start-Stopp-Automatik sowie elektrische Fensterheber vorne. Der Fahrersitz ist höhenverstellbar und die Rücksitzbank im Verhältnis 60:40 teil- und umklappbar.

Ab der Ausstattung Select, die ab  14.450 Euro erhältlich ist, verfügt der Hyundai i20 zusätzlich unter anderem über eine Klimaanlage, ein RDS-Radio mit USB- und AUX-Anschluss, Multifunktionslenkrad, elektrisch einstellbare, beheizbare und in Wagenfarbe lackierte Außenspiegel mit integrierten Blinkleuchten, ein in Länge und Neigung verstellbares Lenkrad, eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung,

Optional steht für den Hyundai i20 Select das Funktions-Paket  für 720 Euro zur Wahl. Es umfasst ein 5-Zoll-Monochrom-Display für das Audiosystem, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, eine Geschwindigkeitsregelanlage, ein Lederlenkrad und -schalthebel sowie ein Spurhaltewarnsystem. Der Trend (ab 16.200 Euro) hat das Funktions-Pakets serienmäßig an Bord. Darüber hinaus verfügt der i20 Trend über 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer und einen Lichtsensor. Zudem eine Einparkhilfe hinten, elektrische Fensterheber hinten, ein beheizbares Lederlenkrad sowie eine Sitzheizung für die Vordersitze.

Die Top-Version Style verfügt über eine Klimaautomatik, eine Einparkhilfe vorn und hinten, eine Rückfahrkamera, Projektions-Scheinwerfer, LED-Tagfahrlicht und LED-Rückleuchten, einen Regensensor, den höhenverstellbaren Ladeboden im Kofferraum, ein Gepäcknetz, eine Mittelarmlehne vorne, den automatisch abblendendenden Innenspiegel und ein Audiosystem mit 7-Zoll-Farb-Touchscreen, Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie Android Auto und Apple CarPlay.

Fazit

Der Hyundai i20 ist ein hübsches und recht nutzwertiges Automobil. Wäre nicht der übermäßige Durst der echt flott zu Werke gehenden Turbos beklagen, könnten wir dem kompakten Koreaner der im türkischen Izmit ein sehr gutes Zeugnis erstellen.

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Hyundai i20 1.0 T-GDI Style

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motor: 3-Zylinder-Benziner

Getriebe: 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe

Hubraum in ccm: 998

Leistung in kW (PS) bei U/min: 88 (120)/6.000

Maximales Drehmoment in Nm bei U/min: 172/1.500 – 4.000

Beschleunigung 0–100 km/h in s: 10,5

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 190

Tankinhalt in l: 50

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 5,3

CO2-Emission kombiniert in g/km: 121

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 4.035/1.734/1.474

Radstand in mm: 2.570

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 1.325

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 1.650

Kofferrauminhalt in l: 326 – 1.024

Bereifung: 195/55 R16

Felgen: 6 x 16″ Leichtmetall

Preis

Listenpreis in Euro inklusive Mehrwertsteuer: 17.950

 

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka

Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)