Mit dem eDeliver 3 bietet der chinesische Nutzfahrzeughersteller einen kompakten Lieferwagen in zwei Längen an.

Bei einer ersten Testfahrt Ende Juni 2021 im Raum Frankfurt fuhren wir den rein elektrischen Transporter in beiden Ausführungen. Je nach Bedarf ist der eDeliver 3 eine interessante Alternative für den urbanen und suburbanen Lieferverkehr. Vorausgesetzt, im Betrieb kann elektrisch geladen werden. Die zwei Akkuvarianten, 35 kWh oder 52,5 kWh, lassen sich mit beiden Fahrzeuglängen kombinieren.

Optik, Verarbeitung und Fahrverhalten

Das Design des Maxus eDeliver 3 orientiert sich an den Bedürfnissen eines Transporters. Ein vernünftig gestalteter Aufbau erlaubt einen möglichst gut nutzbaren Stauraum. Die Fahrerkabine ist einfach und relativ übersichtlich gestaltet. Die verwendeten Materialien bestehen durchwegs aus Hartplastik. Auf dem Armaturenträger fehlt uns eine rutschfeste Ablagemulde. Gleichermaßen

Der Boden vorne ist identisch mit dem im Heck und scheint strapazierfähig. Er besteht aus einem rutschfesten synthetischen Belag, der auch mal mit einem Dampfreiniger gesäubert werden kann. Die Ladewände sind ebenfalls verkleidet.

Mit dem 90 kW (122 PS) leistenden Elektromotor ist man in jeder Situation gut unterwegs. Wir gehen davon aus, dass das Drehmoment von 255 Nm auch ein vollgeladenes Fahrzeug gut im Straßenverkehr mitschwimmen lässt.

Wir waren jeweils mit leeren Transportern unterwegs und konnten uns über mangelnde Leistung nicht beschweren. Dafür aber über die mangelnde Dämmung, die beim Beschleunigen oder schnellerem Fahren (Höchstgeschwindigkeit 120 km/h), lästig laute Motorengeräusche in die Fahrerkabine leitete.

Positiv erwähnenswert sind die beiden Fahrmodi Normal und Eco sowie die Möglichkeit die Rekuperation in drei Stufen zu justieren. Das kann den Verbrauch erheblich senken und vermeidet zudem den Bremsabrieb.

Länge 1 oder Länge 2?

Je nach Bedarf fällt die Wahl entweder auf den L1 mit 4.555 Millimetern Länge und 2.910 Millimetern Radstand oder den L2 mit einer Fahrzeuglänge von 5.145 Millimetern und einem Radstand von 3.285 Millimetern.

Der L1 ist ideal für innerstädtische Einsätze und verfügt über eine Länge im Laderaum von 2.180 Millimetern und ein maximales Ladevolumen von 4,8 m³. Das reicht für zwei Europaletten und mit der großen Batterie für eine Nutzlast von bis zu 905 Kilogramm.

Der L2 ist hinten 2.770 Millimeter lang und besitzt ein Volumen von 6,3 m³ oder auch drei Europaletten. Die Nutzlast bemisst Maxus bis zu 1.020 Kilogramm, was in dem Segment dieser elektrischen Transporter den momentanen Spitzenwert darstellt.

Ausstattung, Sicherheitsfeatures und Laden

Die Preise bewegen sich exklusive Mehrwertsteuer im Rahmen von 34.990 Euro für den L1 mit der kleinen Batterie bis hin zu 39.990 Euro für den L2 mit dem größeren Akku. Davon ist die jeweilige Förderung abzuziehen. Serienmäßig sind eine Audioanlage mit DAB+ und MP3-Player-Anschluss sowie Bluetooth und ein Multifunktionslenkrad an Bord.

Dazu kommen eine Geschwindigkeitsregelanlage mit -begrenzer, eine Sitzheizung, elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel sowie elektrische Fensterheber. Das Rangieren erleichtert die Rückfahrkamera sowie Parksensoren hinten.

Die Standardlackierung in Weiß wird vielen Kundenansprüchen gerecht, da dann das Fahrzeug entsprechend der Corporate Identity beklebt werden kann. Auf Bestellung stehen auch Metallic-Lackierungen in Grau oder Schwarz (650 Euro) sowie Sonderlackierungen in allen RAL-Farben (1.200 Euro) zur Wahl.

Eine sinnvolle Einrichtung auf dem Betriebsgelände ist die Installation einer  Wechselstromladestation oder Wallbox. Mit dem integrierten 7,2-kW-Ladegeräts dauert das Laden des kleinen Akkus rund 6 Stunden, beim großen sind es 8 Stunden. Schnellladen funktioniert auch beim Maxus eDeliver 3, dann vergehen 45 Minuten um 80 Prozent zu erreichen.

Fazit

Im Marktumfeld ist der Maxus eDeliver 3 ein durchaus günstiges Angebot. Wenn man ein paar Abstriche in Sachen Komfort eingeht, kann dieser Transporter in die engere Wahl genommen werden. Laut Ulrich Mehling, Geschäftsführer von Maxus in Deutschland, sollen bis Ende 2021 60 Vertriebspartner am Start sein. Falls einer in der Nähe ist, kann man ja mal einen Besuch abstatten.

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Maxus e-Deliver 3 L1

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motorbauart:  1 Elektromotor, Permanent erregt (PSM)

Getriebe: Automatik mit fester Übersetzung

Leistung in kW/ (PS): 90 (122 PS)

Maximales Drehmoment in Nm: 255 Nm

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 120

Batteriekapazität in kWh: 52,5

Stromverbrauch (WLTP) in kWh/100 km: 23,6

Reichweite (WLTP) in km: 290

Ladetechnik

DC-Ladesystem: CCS

Ladeleistung in kW: 100

Ladezeit (Schnelllader 0-80 Prozent) in min: 45

Ladezeit  (Wechselstrom 11 kW von 0 auf 100 Prozent) in h:  6 h

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 4.555/1.780/1.895

Radstand in mm: 2.910

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 1.555

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 2.460

Ladevolumen in m³: bis zu 4,8

Bereifung: 185/65 R 15

Felgen: 6 x 15″ Stahl

Preis

Listenpreis in Euro exklusive Mehrwertsteuer: 38.990

Dietmar Stanka