Steckbrief Opel Insignia Sports Tourer 4x4

Es war einmal eine Zeit, in der Opel mit seinen automobilen Produkten nahezu auf einer Höhe mit Mercedes-Benz stand. Audi, BMW oder gar VW konnten nicht wirklich gegen Admiral, Diplomat oder Kapitän anstinken. Gut 50 Jahre später wollen es die Rüsselsheimer im gehobenen Segment noch einmal wissen. Wir haben uns dazu den neuen Opel Insignia Sport Tourer 4x4 mit dem 2-Liter-Turbo-Benziner und 191 kW (260 PS) genauer angesehen.

Ganz schön lang

Knapp fünf Meter sind es, die sich der Opel Insignia Sports Tourer 4x4 langstreckt. Genau sind es 4.986 Millimeter und damit 44 Millimeter länger als ein BMW 5er Touring. Der aber trotz des fehlenden Maßes 10 Liter mehr schluckt, als der 560 Liter fassende Kofferraum des Insignia Sports Tourer. Umgeklappt sind es 1.665 Liter, genügend Platz also, um auch große Güter sicher zu transportieren.

Dieses großzügige, dennoch nicht rekordverdächtige, Platzangebot ist auch für die Passagiere vorne wie auch im Fond angenehm. Genügend Stauraum ist ebenfalls für Flaschen, Becher, Dosen oder sonstigen Krimskrams vorhanden.

Das Interieur

Das Innenleben des neuen Opel Insignia Sports Tourer 4x4 ist fein und vor allem ergonomisch gestaltet. Je nach Ausstattungsniveau mit mehr oder weniger Kunststoff, der jedoch durch die Bank hochwertig ist. Äußerst wohltuend ist die automatisch aktivierte Sitzheizung bei kühleren Temperaturen. Sie sorgt nicht nur gleich für einen warmen Rücken, sondern regelt sich nach einer gewissen Zeit herunter. Zudem hatte unser Opel Insignia Sports Tourer die Lenkradheizung an Bord.

Das Triebwerk des Opel Insignia Sports Tourer 4x4

Ein Zwei-Liter, darauf einen Turbolader angeflanscht und fertig ist ein Triebwerk mit 260 PS. Das da noch mehr gehen könnte ist klar. Schließlich warten wir alle auf einen echten OPC und wollen uns nicht nur mit der in unserem Testwagen verbauten OPC Line Sport-Ausstattung begnügen.

Der Motor ist eine Wucht. Er verfügt über einen Mega-Bums, ist aber auch äußerst laufruhig und zudem über drei Fahrmodi (Normal, Eco und Sport) entsprechend beeinflussbar. Leider ist er aber verdammt durstig. Wirklich dauerhaft deutlich unter 10 Litern zu bleiben, mag Menschen gelingen, die den Opel Insignia Sports Tourer 4x4 auf Händen tragen.

In der Spitze schluckte unser Testwagen bei einer Höchstgeschwindigkeitsfahrt auf der Autobahn gut 17 Liter. Im Mittel erreichten wir nach knapp zwei Wochen Testzeit 10,1 Liter Durchschnittsverbrauch auf 100 Kilometern. Zu Gute halten müssen wir aber die kalten Temperaturen, die Winterreifen, das mit dem Allradantrieb verbundene Gewicht von rund 1,7 Tonnen sowie die Freude, die uns dieses Auto bereitete.

Deutlich weniger Spritkonsum weisen dagegen der mit 210 PS auch sehr starke BiTurbo-Diesel sowie der von uns bereits empfohlene Opel Insignia Sports Tourer 1,5-Liter-Benziner mit 165 PS auf.

Ausstattungspakete

Es geht los mit der Version Selection und endet in der Spitze mit dem Ultimate Exclusive, die mit dem 260-PS-Flitzer die 50.000er Marke knackt. Oder anders gesagt, rund doppelt so teuer ist, wie das Einstiegsmodell mit 140 PS. Besonderes Augenmerk sollte man auf die Business Edition und vor allem die Business Innovation legen. Ganz klar auf die Bedürfnisse von Geschäftskunden zurechtgeschnitten bieten sie Ausstattungsvorteile wie das IntelliLux LED Matrix Licht, das Head-Up-Display sowie lederbezogene AGR-Sitze.

Besonders sportlich orientierte Fahrer sollten sich den in Kürze erhältlichen GSi genauer unter die Lupe nehmen. Nicht nur allein die Optik, die im Frontbereich an den Insignia OPC erinnert, auch die Fahrwerkseinstellung sind für einen wahrhaft dynamischen Auftritt verantwortlich.

Unser Opel Insignia Sports Tourer 4x4 war mit den beiden OPC-Line Sportausstattungspakete Exterieur und Interieur ausgestattet. Außen sichtbar unter anderem durch die Seitenschweller und im Stoßfänger integrierte Endrohrblenden im Chromoptik. Innen durch das OPC Line Sport-Lederlenkrad und die Schaltwippen, um manuell in die Achtgang-Automatik eingreifen zu können.

Fazit

In diesem Segment muss um jedes Alleinstellungsmerkmal gekämpft werden. Zu stark sind die Mitbewerber und die großen Einflüsse der SUV-Welle. Opel hat mit dem Insignia ein Automobil mit Oberklasse-Niveau zum Preis der Mittelklasse geschaffen. Gepaart mit technischen Schmankerln wie dem IntelliLux LED Matrix Licht, den AGR-Sitzen sowie dem in diesem Segment einzigartigen Concierge-Service Opel OnStar ist der Insignia gut gewappnet.

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Opel Insignia Sports Tourer 2.0 Turbo 4x4 Innovation

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motor: 4-Zylinder-Benziner

Getriebe: Achtgang-Automatik

Hubraum in ccm: 1.956

Leistung in kW (PS) bei U/min: 191 (260)/5.300

Maximales Drehmoment in Nm bei U/min: 400/2.500 bis 4.000

Beschleunigung 0-100 km/h in s: 7,5

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 245

Tankinhalt: 62 l

Kraftstoffverbrauch Kombinierter Verkehr: 7,1 l auf 100 km

CO2-Emission kombiniert in g/km: 199

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 4.986/1.863/1.500

Radstand in mm: 2.829

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 1.649

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 2.245

Kofferrauminhalt in l: 560 – 1.665

Bereifung: 245/45 R 18

Felgen: 8,5 x 18″ Leichtmetall

Preis

Listenpreis in Euro inklusive Mehrwertsteuer: 44.175 Euro

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka