Steckbrief Peugeot 208 GTi

Kleine und schnelle Automobile werden landläufig als Rennsemmeln bezeichnet. Das mag im vergangenen Jahrhundert für den legitimen Vorfahren des Peugeot 208 GTi, dem 205 GTI, noch gegolten haben. Heute sind diese kompakten Sportler bestens mit Sicherheitssystemen und höchstem Komfort ausgestattet. Nichts destotrotz sind diese Automobile echte Spaßmacher mit hohem Gute-Laune-Faktor.

Äußerlichkeiten

Der in Poissy gebaute 208 GTi ist nur als Dreitürer zu bekommen. Was dem sportlichen Charakter des kleinen Racers gut zu Gesicht steht. Es betont das kompakte Äußere des Peugeot 208 GTi, der sich mit 3,97 Metern Länge in nahezu jede Parklücke klemmen kann. Wer das mit dem Einparken nicht selbst schafft – einmal schämen bitte – muss sich den Parkassistenten für 500 Euro bestellen. Den gibt es aber nur für den normalen 208 GTi. Wir waren mit dem 28.090 Euro teuren 208 GTi by Peugeot Sport unterwegs.

Der protzt mit manch sportiven Akzenten wie beispielsweise mattschwarz lackierten Außenspiegeln, roten Fußmatten, mattschwarzen 18-Zöllern sowie mit Kunstleder und Alcantara bezogenen Schalensitzen mit roten Ziernähten. Dazu ist er gegenüber dem 23.900 Euro kostenden 208 GTi 10 Millimeter tiefergelegt und verfügt vorne über eine Spurverbreiterung von 16 und hinten von 26 Millimetern.

Innenleben

Das i-Cockpit von Peugeot ist besonders. Das tief angesetzte und wunderbar kleine und unten abgeflachte Multifunktionslenkrad gehört dazu ebenso, wie der sieben Zoll große Touchscreen und ein ergonomisch aufgeräumtes Armaturenbrett. Die kompette Bedienung des Peugeot 208 GTi ist schnell kapiert und sobald man sich in den fetten Schalensitzen eingebettet hat, kann die wilde Hatz beginnen.

Unter der Haube des Peugeot 208 GTi

Der 1,6-Liter-Turbo der PSA-Gruppe ist ein echter Tausendsassa. Die diversen Leistungsstufen reichen von 165 bis 270 PS. Unter der Haube des 208 GTi werkeln 153 kW (208 PS) und 300 Nm an Drehmoment. Hinter den nackten Fakten versteckt sich der Fahrspaß, der den Sportler auszeichnet.

Dafür ist auch das Fahrwerk verantwortlich, das neben genügend Komfort und einer noch viel größeren Portion Sportlichkeit fast schon neutrales Verhalten aufzeigt. Tendenzen zu Unter- oder sogar Übersteuern sind gegen Null ausgeprägt. Rein auf dem Gas in die Kurve, raus mit mehr Gas und das mit einer Fahrfreude, die das Grinsen dank Torsen Sperrdifferenzial immer breiter werden lässt.

Ebenso erfreulich ist der im Verhältnis zur Leistung niedrige Spritverbrauch, der uns auch beim Konzernbrüderchen DS 3 Performance erfreuen konnte. Die im Schnitt von Peugeot angegebenen 5,4 Liter sind zwar nur bei äußerst dezenter Fahrweise erzielbar, um die 8 Liter sind aber auch mit schwerem Gasfuß erreichbar.

Ausstattung satt

Der GTi basiert auf dem Top-Modell der 208er Baureihe namens Allure. In der Serienausstattung sind unter anderem eine Zweizonen-Klimaautomatik, LED-Tagfahrlicht, Regensensor sowie ein Bordcomputer und ein 7-Zoll-Touchscreen inkl. Audioanlage verbaut.

Im GTi by Peugeot Sport finden sich zudem Annehmlichkeiten wie das 3D-Navigationssystem inklusive der Peugeot Connect Box für Android Auto und Google CarPlay. Die rot lackierten Bremssättel vorne beherbergen das Entschleunigungspotential von Brembo und mit einer speziellen Anpassung von ESP und den Stoßdämpfern ist dieser 208 GTi noch agiler.

Fazit

Das Package passt. Der Peugeot 208 GTi ist ein herrlicher Flitzer mit durchaus praktischen Nutzen. Mein Rennrad passt nämlich ohne Demontage hinten rein. Allein dieser Umstand verdient schon 100 Punkte. Zudem sind genügend Ablageflächen vorhanden und die Rundumsicht passt auch.

Fotos: Franz-Josef Seidl 

Technische Daten

Im Auto360.de Test: 208 GTi by PEUGEOT Sport THP 208

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motor: 4-Zylinder-Benziner

Getriebe: Sechsgang-Schaltung

Hubraum in ccm: 1.598

Leistung in kW (PS) bei U/min: 153 (208)/6.000

Maximales Drehmoment in Nm bei U/min: 300/3.000

Beschleunigung 0–100 km/h in s: 6,5

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 230

Tankinhalt in l: 50

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 5,4

CO2-Emission kombiniert in g/km: 125

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 3.973/1.739/1.450

Radstand in mm: 2.538

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 1.273

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 1.650

Kofferrauminhalt in l: 285 – 1.076

Bereifung: 205/40 R18

Felgen: 7 x 18″ Leichtmetall

Preis

Listenpreis in Euro inklusive Mehrwertsteuer: 28.090

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka

Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)