Mit dem Peugeot 508 ist dem französischen Automobilhersteller ein großer Wurf gelungen.

Limousine wie auch der Kombi SW sind eine Augenweide der besonderen Art. Nur schade, dass dieses Modell so wenig Beachtung in Deutschland findet. Liegt es an der speziellen Anordnung der Instrumente des i-Cockpit?

Oder ist es doch etwas profaner? Denn die Platzhirsche der deutschen Automobilindustrie kämpfen in diesem Segment mit harten Bandagen und bieten herausragende Konditionen für die Geschäftskunden, dem wichtigsten Kundenkreis des Peugeot 508 SW.

Das außerordentliche elegante Design

Man mag darüber streiten, ob die Limousine oder doch der SW die elegantere Form besitzen. Wir finden beide gleichermaßen schick,  ziehen aber die Praktikabilität des Kombis vor. Die sich natürlich dadurch äußert, dass wir unser Rennrad problemlos einladen und transportieren können. Der variabel gestaltete Kofferraum bietet Volumen zwischen 530 und 1.780 Litern und zeichnet sich durch eine niedrige Ladekante aus.

Der Arbeitsplatz des neuen Peugeot 508 SW, der im elsässischen Mulhouse gefertigt wird,  eifert seinem äußeren Design nach. Hochwertige Materialien und eine edler Mix zeigen viel Geschmack. Das i-Cockpit mit dem oben und unten abgeflachten Lenkrad ist gewöhnungsbedürftig und zeigt französischen Charakter. Einziger Kritikpunkt sind die sieben waagrecht angebrachten und an Klaviertasten erinnernden Schalter unterhalb des Touchscreens.

Die darauf angebrachten Symbole sind zwar nachts wegen der indirekten Beleuchtung gut zu sehen. Bei Sonneneinstrahlung leider nicht mehr. Abhilfe könnte eine senkrechte Anbringung oder deutlicher sichtbare Zeichen schaffen.

Die Ergonomie ist dagegen bei den Sitzen allererste Sahne. Die Komfortsitze, serienmäßig für die mittlere Ausstattungsversion Allure und den von uns gefahrenen GT besitzen das Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR). Gegen einen Aufpreis von 750 Euro kann zudem die Massagefunktion für die vorderen Sitze geordert werden.

 

Kräftiger Diesel im Peugeot 508 SW

Unser Testwagen, der 508 SW BlueHDI 180 EAT8 GT, punktet mit einer satten Leistung von 130 kW (177 PS). Der 2-Liter-Diesel verfügt über ein Drehmoment von 400 Nm, das von einer fantastisch abgestimmten Achtgang-Automatik verteilt wird.

Diese Kombination von Motor und Getriebe bietet Peugeot aber nur für den Diesel und den ebenfalls kräftigen 165 kW (225 PS) starken Benziner in der GT-Version an.

Fahrvergnügen

Die Paarung von Kraft und einem herausragend abgestimmten Fahrwerk sind Garanten für ein Fahrvergnügen, das der gemeine Stammtischbruder nicht von einem französischen Automobil erwartet. Straff und doch angenehm komfortabel gefedert, lässt sich der Peugeot 508 SW Sportwagen-ähnlich über Landstraßen zirkeln.

Die Laufruhe ist dank guter Dämmung ebenfalls bemerkenswert. Selbst bei hohen Autobahngeschwindigkeiten, die bis weit über 230 km/h reichen können, sind Plaudereien mit den anderen Fahrgästen ohne Geschrei möglich. Auf den von Peugeot angegebenen Durchschnittsverbrauch von 4,7 Litern sind wir allerdings nicht gekommen. Das Auto hat uns einfach zu viel Fahrspaß bereitet, als dass wir tatsächlich im Sparbetrieb unterwegs waren. Schlussendlich waren es gute 6,5 Liter auf 100 Kilometer, die unser Peugeot 508 SW im ausführlichen Praxistest verbrannte.

Mit dem an der Mittelkonsole befindlichen Fahrmodi-Schalter sind Eco, Normal, Komfort, Manuell und Sport je nach Lust und Laune einstellbar. Diese Modi sind an die variable, gesteuerte Federungsdämpfung der Mehrlenker-Hinterachse  gekoppelt, die sogenannte Active Suspension Control. Damit wird das Fahrwerk noch exakter auf den gewählten Modus angepasst.

Ausstattungsumfänge

Der Peugeot 508 SW startet als Active mit dem 96 kW (130 PS) starken Diesel bei 32.950 Euro. Dies ist übrigens die einzige Modellvariante, die mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe geschaltet wird. Der günstigste Benziner mit 113 kW (180 PS) kostet als Active bereits mit der Achtgang-Automatik 36.650 Euro.

Der Active bietet reichlich viel Features fürs Geld. Darunter zählen unter anderem eine Zweizonen-Klimaautomatik, LED-Tagfahrlicht und –Heckleuchten, die Geschwindigkeitsregelanlage, elektrisch verstell-, beheiz- und anklappbare Außenspiegel mit LED-Zugangsbeleuchtung sowie der Spurhalteassistent mit Lenkeingriff und ein Regensensor.

Der Allure startet als Diesel bei 36.050 Euro und als Benziner bei 39.750 Euro. In dieser Version sind beispielsweise der aktive Tote-Winkel-Assistent, das 3D-Navigationssystem mit einem 10 Zoll großen Touchscreen, eine Rückfahrkamera mit 180-Grad-Umgebungssicht sowie 17 Zoll große Leichtmetallfelgen im Serienumfang enthalten.

Der Peugeot 508 SW GT leuchtet mit Voll-LED-Scheinwerfern und verfügt ob seines Namenszusatzes über sportlich angehauchte Attribute wie einen schwarzen Dachhimmel, eine Dachreling in hochglänzenden Schwarz, Dekoreinlagen aus echtem Holz sowie Einstiegsleisten und Pedale aus Aluminium.

Fazit

Das Wow unter den Kombis ist für uns im Moment eindeutig der Peugeot 508 SW. Ein sportlich-komfortables Fahrwerk, ein kräftiger Motor, feine Materialien und eine gute Verarbeitung sowie reichlich Platz sprechen für den Franzosen. Vergessen wir also für einen Moment die ungünstig angebrachten Bedienelemente von Audio, Navi und Co. und zeigen echte Begeisterung für ein durchwegs gelungenes Automobil, das deutlich mehr Aufmerksamkeit verdient.

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Peugeot 508 SW BlueHDI 180 EAT8 GT

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motor: 4-Zylinder-Diesel

Getriebe: Achtgang-Automatik

Hubraum in ccm: 1.997

Leistung in kW (PS) bei U/min: 130 (177)/3.750

Maximales Drehmoment in Nm bei U/min: 400/2.000

Beschleunigung 0-100 km/h in s: 8,4

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 231

Tankinhalt: 55 l

Kraftstoffverbrauch kombinierter Verkehr: 4,7 l auf 100 km

CO2-Emission kombiniert in g/km: 124

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 4.778/1.859/1.420

Radstand in mm: 2.793

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 1.774

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 2.146

Kofferrauminhalt in l: 530 – 1.780

Bereifung: 235/40 R 18

Felgen: 7,5 x 18″ Aluminium

Preis

Listenpreis in Euro inklusive Mehrwertsteuer: 48.150 Euro

Dietmar Stanka