Gut, dass es den Seat Leon TGI Sportstourer auch in der vierten Generation des kompakten Spanier gibt.

Und das nicht nur als Kombi, sondern selbstverständlich ebenfalls als fünftürigen Hatchback. Das Triebwerk ist das gleiche wie bei dem von uns getesteten Audi A3 Sportback g-tron, dem Skoda Octavia Kombi G-Tec und dem VW Golf TGI. 96 kW (130 PS) stark und mit 200 Nm Drehmoment kräftig genug, um zügig unterwegs zu sein.

Der neue Seat Leon TGI Sportstourer

Unabhängig von der Motorisierung zeigt sich die neue Baureihe, die seit gut 2 Jahren auf dem Markt ist, mit einem dynamischen und eleganten Design. Das gilt für die fünftürige Limousine ebenso wie den von uns getesteten Sportstourer. Ein Kombi ganz nach unseren Geschmack.

Auf der einen Seite kompakt genug, auf der anderen mit viel Platz für die Passagiere und genügend Stauraum fürs Gepäck. 480 Liter sind es regulär, 1.460 Liter werden es bei umgeklappter Rückbank. Bei den Benziner- und Diesel-Motoren sind es 620 Liter, respektive 1.600 Liter. Das geringere Volumen ist den drei CNG-Tanks geschuldet, die unter dem Wagenboden montiert sind.

Das Interieur wurde von Grund auf erneuert und zeigt ähnlich wie der neue VW Golf eine rein digitale Bedienung. Die Bedienung des Lichts ist links neben dem Lenkrad zu finden, die Lautstärke-Regelung für das Audiosystem und die Temperatur-Einstellungen sind unterhalb des zentralen Touchscreens in Form von Slidern angebracht.

Schade nur, dass Seat die Bedienung der einzelnen Anwendungen und Apps zu kompliziert gemacht hat. Alleine um beispielsweise den Spurhalteassistenten (Lane Assist) auszuschalten, benötigt es vier Schritte. Bei einem Golf sind es derer nur zwei.

Die Fahrleistungen des Seat Leon TGI Sportstourer

Die nackten Werte des Seat Leon TGI sprechen bereits für sich. 200 Nm Drehmoment sorgen für eine ordentliche Beschleunigung. Das serienmäßige 7-Gang-DSG (Doppelkupplungsgetriebe) bot uns mit dem Sport-Modus und den Schaltpaddels am Lenkrad genügend Spielraum für zügige Überholmanöver und rasante Kurvenfahrten auf alpinen Passstraßen und auch den kurvigen Landstraßen im Oberland.

Die von Seat angegebene Höchstgeschwindigkeit von 203 km/h überschritten wie laut Tacho deutlich, was den Spaßfaktor auf freien Streckenabschnitten ob der niedrigen Verbrauchswerte noch einmal deutlich erhöhte. Den Großteil unserer Fahrten legten wir auf Landstraßen zurück. Ab und an im Eco-Modus, meistens aber im Normal-Modus.

Sensationell sind die von uns erzielten Verbrauchswerte. Im Pendelverkehr auf Landstraßen mit einigen Ortsdurchfahrten waren es 3,6 kg pro 100 Kilometer. Getankt haben wir Biomethan für 1,119 Euro pro kg. Unter Strich ergibt dies einen 100-Kilometer-Preis von rund 4 Euro. In der Summe lag der Durchschnittsverbrauch in unserem Praxistest bei 4,2 kg und das mit vielen Autobahnkilometern bei hohen Geschwindigkeiten.

Die Reichweite mit CNG hängt wie immer von der Schwere des Gasfußes ab. Um es einfach zu rechnen gehen wir in diesem Beispiel von einem Verbrauch von 4 kg auf 100 Kilometer aus. Das bedeutet eine Reichweite von rund 430 Kilometern. Dazu kommen noch 9 Liter Benzin, die mindestens für weitere 120 Kilometer sorgen. So weit auseinander liegt in Deutschland keine der mehr als 800 CNG-Tankstellen, von denen rund 60 Prozent Biomethan anbieten.

Ausstattungsoptionen

Der Seat Leon TGI Sportstourer startet mit dem manuellen Sechsgang-Getriebe als Style bei 30.960 Euro. Das Einstiegsmodell Reference ist für die CNG-Fahrzeuge nicht verfügbar. LED-Leuchten sind für alle Leon vorne und hinten mittlerweile serienmäßig. Genau wie die Klimaautomatik, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, das Digitalradio DAB+ sowie das Audiosystem mit einem 8,25 Zoll großen Touchscreen.

Der Style rollt mit 16 Zoll großen Leichtmetallfelgen zum Kunden und verfügt zudem über LED-Nebelscheinwerfer mit Abbiegefunktion sowie ein in Leder gehülltes Multifunktionslenkrad, eine Lendenwirbelstütze für den Fahrer und die Einparkhilfe hinten.

Die auf dieser Ausstattung aufbauenden Versionen FR und  Xcellence kommen zudem mit 17-Zöllern aus Aluminium, schlüssellosem Zugang, Dreizonen-Klimaautomatik, dem durchgängigen LED-Leuchtband am Heck sowie elektrisch einstell-, anklapp- und beheizbaren Außenspiegeln. On Top ist für beide noch die Plus-Variante verfügbar. Dann rollen diese Leon auf 18 Zoll großen Rädern.

Empfehlenswert ist das Business-Paket Infotain Navigationssystem mit  dem 10 Zoll großen Display inklusive Sprachsteuerung. Dazu gehört unter anderem die Wireless Full Link Connectivity mit Android Auto und Apple CarPlay sowie einer Induktions-Ladestation für das Smartphone.

Einfacher Tankvorgang

Insgesamt sind 3 CNG-Tanks mit einem Gesamtfassungsvermögen von 17,3 Kilogramm CNG an Bord. Betankt werden alle CNG-Fahrzeuge mit einem Druck von 200 bar. Der Vorgang ist genauso einfach wie bei einem Benziner oder Diesel. Der einzig relevante Unterschied ist die Verriegelung des Tankstutzens. Keine fünf Minuten später sind die Tanks voll und die Freude ist ob des niedrigen und bereits weiter oben erwähnten Preises groß.

Falls möglich, der Tankstellenfinder auf gibgas.de macht es möglich, sollte eine Zapfsäule mit Biomethan angefahren werden. Dieser beispielsweise von der Verbio AG aus landwirtschaftlichen Abfällen gewonnene Treibstoff ist nahezu schadstofffrei und beruhigt das Umweltgewissen.

Fazit

Wir haben einen neuen besten Kumpel in Sachen CNG-Antrieb gefunden. Der Seat Leon TGI Sportstourer ist nicht nur optisch dynamisch, sondern zeigt dies auch im täglichen Gebrauch. Summa summarum konstatieren wir dem kompakten Spanier eine hohe Praxistauglichkeit mit dynamischen Fahrverhalten und extrem niedrigen Unterhaltskosten. Dazu kann das Umweltgewissen deutlich aufatmen. Sauberer, sparsamer und klimaneutraler ist individuelle Mobilität nur noch mit dem selbst angetriebenen Fahrrad zu toppen.

Seat Leon Sportstourer FR 1.5 TGI

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Seat Leon Sportstourer FR 1.5 TGI

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motor: 4-Zylinder-CNG-Motor mit bivalenter Ausrichtung

Getriebe: Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe DSG

Hubraum in ccm: 1.498

Leistung in kW (PS) bei U/min: 96 (130)/5.000 – 6.000

Maximales Drehmoment in Nm bei U/min: 200/1.400 – 4.000

Beschleunigung 0-100 km/h in s: 9,6

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 203

Tankinhalt CNG bei 200 bar in kg: 17,3

Tankinhalt Benzin in l: 9

Verbrauch CNG kombiniert in kg/100 km: 3,6

CO2-Emission CNG kombiniert in g/km: 98

Verbrauch Benzin kombiniert in l/100 km: 4,2

CO3-Emission Benzin kombiniert in g/km: 115

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 4.642/1.799/1.437

Radstand in mm: 2.684

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 1.409

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 1.890

Kofferrauminhalt in l: 480 – 1.460

Bereifung: 225/45 R17

Felgen: 7,5 x 17″ Leichtmetall

Preis

Listenpreis in Euro inklusive Mehrwertsteuer: 34.410

Dietmar Stanka
Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)