Steckbrief Skoda Citigo 

Im Zuge einer Modellüberarbeitung, neudeutsch auch Facelift genannt, erfuhr der kleine Skoda Citigo einige Änderung. Ende Juni begab ich mich in Prag und der näheren Umgebung auf Testfahrt mit einem viertürigen Derivat. Reichlich praktischer als der Zweitürer, denn für das Verstauen von Gegenständen auf der Rückbank sind vier Türen wesentlich angenehmer. Wie auch immer man sich entscheidet, der kleine Skoda ist knapp 3,60 Meter lang und daher das perfekte Stadtauto.

Minimale Änderungen

Wenn man genau hinsieht und zudem einen bis dato gebauten Skoda Citigo danebenstellt, fällt die komplett überarbeitete Front auf. Neu gestaltet wurden die Motorhaube, der Kühlergrill, die Stoßfänger, die Nebelscheinwerfer mit Abbiegefunktion sowie die Halogen-Scheinwerfer mit elegantem LED-Tagfahrlicht.

Das Interieur wurde mit einem Multifunktionslenkrad aufgewertet, das Design der Instrumente geändert. Das neue LED-Tagfahrlicht und die dunkel getönten Rücklichter sind ab der Version Ambiente Serie.

Besondere Akzente setzen die beiden Sondermodell Monte Carlo und Fun. Erstgenannter ist um 15 Millimeter tiefergelegt und rollt auf fetten 185er Pneus mit 15-Zoll-Leichtmetallfelgen durch die Welt. Die Außenlackierungen Candy-Weiß, Deep-Schwarz Perleffekt und Tornado-Rot harmonieren perfekt mit dem sportlichen Auftritt, der in Frontspoiler und Zielflaggen-Logo gipfelt.

Der Citigo Fun basiert auf dem Ambition und ist mit seiner Sonderfarbe Crystal-Blau Metallic ein echter Hingucker. Die Armaturentafel ist in Piano-Weiß ausgeführt, Radio und Lüftungselemente besitzen Chromumrandungen. Als besondere Gimmicks hat der Skoda Citigo Fun serienmäßig eine Smartphone-Halterung, Schminkspiegel auf der Fahrerseite sowie Fußmatten. Darüber hinaus das Infotainment-System Swing mit Bluetooth, SD-Kartenslot und sechs Lautsprecher.

Antriebsvarianten

Drei 1-Liter-Motoren mit drei verschiedenen Leistungsstufen werden für den Skoda Citigo angeboten. 44 kW (60 PS), bestens geeignet für den urbanen und suburbanen Verkehr, 55 kW (75 PS), mit denen der kleinste Skoda auch langstreckentauglich wird sowie die empfehlenswerte, weil effiziente und umweltfreundliche Erdgasversion mit 50 kW (68 PS).

Ich war in Prag mit dem schwächsten Citigo unterwegs und fühlte mich keineswegs untermotorisiert. Egal ob hoch zum Hradschin, der mächtigen Burganlage der tschechischen Hauptstadt, oder im dichten Gewusel des Stadtverkehrs. Geschaltet habe ich mit fünf manuellen Gängen, optional lässt sich für die beiden Benziner auch ein automatisiertes Schaltgetriebe namens ASG für 1.100 Euro ordern.

Sonstige Versionen des Skoda Citigo

Active, Ambition und Style nennen sich bekanntermaßen die Ausstattungsvarianten des in Mladá Boleslav beheimateten Automobilherstellers. Das ist auch beim Skoda Citigo nicht anders, der preislich bei 9.770 Euro startet und oben mit dem Erdgas-Citigo Style bei 15.030 Euro endet.

Die Notbremsfunktion City Safe Drive ist automatisch zwischen 5 und 30 km/h aktiv und hilft Auffahrunfälle zu vermeiden. Dieses System wird zusätzlich durch den Licht- und Regensensor ergänzt. Der Berganfahrassistent sowie weitere Sicherheitsfeatures wie ESC, vier Airbags und fünf Sterne beim Euro NCAP Test sind in dieser Klasse keine Selbstverständlichkeit.

Genau wie die für Skoda typischen Simply Clever Lösungen, die unter anderem einen Regenschirm unter dem Beifahrersitz, einen Multimediahalter in der Mittelkonsole, eine umklappbare Beifahrersitzlehne für den Viertürer sowie einen USB-Anschluss in der Mittelkonsole und Netze und Haken für die Gepäckbefestigung im Kofferraum umfassen.

Fazit

Ein bisschen schade, dass Skoda nicht den 90-PS-Turbo des Volkswagen up! für den Citigo bekommt. Betrachtet man sich das preissensible Segment und das Einsatzgebiet eines solchen Fahrzeugs genauer, wird klar, dass mit den drei angebotenen Motoren nahezu alle Belange erfüllt werden. Für mich ist der Skoda Citigo eine klare Empfehlung, perfekt für Jung und Alt, äußerst wendig und sparsam und mit den vielfältigen Ausstattungs- und Farbkombination herrlich individuell gestaltbar.

Technische Daten

Im Auto360.de Test: Skoda Citigo

Antrieb, Fahrleistungen und Verbrauch

Motor: 3-Zylinder-Benziner

Getriebe: Fünfgang-Schaltung

Hubraum in ccm: 999

Leistung in kW (PS) bei U/min: 44 (60)/5.000

Maximales Drehmoment in Nm bei U/min: 90/3.000

Beschleunigung 0–100 km/h in s: 14,4

Höchstgeschwindigkeit in km/h: 162

Tankinhalt in l: 35

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 4,4

CO2-Emission kombiniert in g/km: 101

Abmessungen, Gewichte, Bereifung

Länge/Breite/Höhe in mm: 3.597/1.641/1.478

Radstand in mm: 2.420

Leergewicht (inklusive Fahrer) in kg: 929

Zulässiges Gesamtgewicht in kg: 1.290

Kofferrauminhalt in l: 251 – 951

Bereifung: 175/65 R14

Felgen: 5 x 14″ Leichtmetall

Preis

Listenpreis in Euro inklusive Mehrwertsteuer: 12.080

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka

Dietmar Stanka wurde bereits als Kleinkind vom automobilen Virus befallen. Seine ersten journalistischen Sporen verdiente er sich als 15-jähriger. Für die Nordbayerischen Nachrichten berichtete er über Eishockey und Musik-Events in seiner Heimatstadt Pegnitz. Mit 17 nahm er als Beifahrer in Rallyeautos Platz und ein Jahr später wechselte er die Perspektive und fuhr selbst einen heißen Reifen. Im Jahr 2000 wandelte er seine Leidenschaft für Automobile in einen erfüllenden Beruf um. Unter anderem ist er als freier Autor für Grip, Träume Wagen, Autohaus, wiwo.de, ramp und den Finanzenverlag (BÖRSE ONLINE, EURO, Euro am Sonntag) tätig.
Dietmar Stanka