Ab dem 4. September 2021 öffnet die Toyota Collection wieder ihre Pforten für die Öffentlichkeit.

Ab dem 18. August 2021 werden auf der Webseite der Ausstellung 450 Tickets für den ersten Tag angeboten. Eine weitere Einschränkung ist die 3G-Regel, nach der nur geimpfte, genesene oder getestete Personen Zutritt bekommen. Wer am 4. September zu kurz kommt, sollte sich gleich den 2. Oktober 2011 notieren für den nächsten Thementag mit Zugang zur Sammlung notieren

Das Rundherum am 4. September

Direkt vor dem Eingang werden wieder die gewohnt spontanen Treffen von seltenen und historischen Fahrzeugen aus der Toyota Community erwartet. Nach der langen Phase mit überwiegend virtuellen Kontakten sich endlich wieder einmal treffen können, wird viele Menschen anlocken.

Künftig ist zudem geplant, dass die Toyota Collection wieder jeden ersten Samstag im Monat von 10 bis 14 Uhr geöffnet ist. Natürlich weiterhin kostenfrei. Sollte es die Corona-Lage in Zukunft erlauben, werden wieder kostenlose Führungen und Specials wie Talks mit Isolde Holderied und anderen Toyota Experten angeboten.  Zudem sind vor Ort Fachleute von Toyota Classic Parts, die sich um die Teileversorgung von Toyota Klassikern kümmern.

Die Toyota Collection

Absperrungen sind ein Fremdwort in der Toyota Collection. Die Sammlung aus sechs Jahrzehnten und 75 Modellen reicht vom Cityflitzer Starlet über den frühen Prius als weltweit erstes in Großserie gebautes Hybridmodell bis zur Luxuslimousine Crown und dem legendären 2000GT.

Wir haben bei Auto360.de über einige der historischen Modelle von Toyota berichtet und weisen hier deshalb per Link auf diese Artikel hin. Dazu gehören die Sportwagen wie Celica, MR2 und Supra und auch die umfangreiche Sammlung historischer Land Cruiser. Dessen 70. Geburtstag werden wir in Kürze noch gebührend feiern.

Die Sammlung wird von Concept Cars wie dem FT-86 Open Concept, dem Aygo Crazy und dem iQ Disco wunderbar ergänzt. Besonderheiten wie die Motorsportchampions Corolla WRC oder Toyota TS050 Hybrid und rare JDM-Modelle wie der von uns ebenfalls bereits beschriebene Sera mit Schmetterlingstüren sind ebenso Bestandteil der Ausstellung. Ein weiteres Highlight der Kölner Toyota Collection ist der Century, jene vom japanischen Kaiserhaus präferierte Staatskarosse mit mächtigem V12-Triebwerk.

Dietmar Stanka