Nach dem GTI, GTE und GTD setzt der neue VW Golf GTI Clubsport mit einem Drehmoment von 400 Nm den sportlichen Höhepunkt der Baureihe.

VW Golf GTI Clubsport

VW Golf GTI Clubsport

221 kW (300 PS) beflügeln den dritten Clubsport aus dem weiterentwickelten Turbomotor. Der erste Golf GTI Clubsport kam 2016 zum 40. Geburtstag der Sportwagen-Ikone auf den Markt. Die Nr. 1 dieser Serie entwickelte 195 kW (265 PS) und in einer Boost-Funktion temporär 213 kW (290 PS).

Noch im selben Jahr folgte der auf nur 400 Exemplare limitierte Clubsport S mit einer Leistung von 228 kW (310 PS). Der Profi-Rennfahrer Benjamin Leuchter stellte mit diesem Auto im Mai 2016 mit einer Zeit von 07:49:21 Minuten auf der Nürburgring-Nordschleife einen neuen Rundenrekord für frontgetriebene Fahrzeuge auf.

GTI Clubsport Front

GTI Clubsport Front

Der VW Golf GTI Clubsport der achten Generation

Der im neuen VW Golf GTI verwendete Fahrdynamikmanager wurde für den Clubsport angepasst. Neben der Vernetzung der Regelung für die elektronischen Differenzialsperren (XDS) und der querdynamischen Anteile der optionalen elektronischen Dämpferreglung DCC wird nun erstmals auch die serienmäßige elektromechanische Vorderachsquersperre eingebunden.

Karsten Schebsdat, Leiter Fahrdynamik, Lenk- und Regelsysteme bei Volkswagen: „Durch die Vernetzung aller fahrdynamischen Systeme lässt sich der neue Clubsport nochmals neutraler und präziser als der klassische Golf GTI fahren. Für die legendäre Nordschleife haben wir zudem ein neues „Nürburgring“-Profil programmiert, durch das die Fahrwerkkomponenten des neuen GTI Clubsport speziell auf diese Rennstrecke abgestimmt werden.“

VW Golf GTI Clubsport

VW Golf GTI Clubsport

Die Optik

Die für die achte GTI Generation typische Wabenmuster-Kühlerverkleidung wurde auch für den Clubsport verwendet. Der Unterschied sind vergrößerte Aerodynamik-Wings sowie die nach unten offen wirkende Kühlerpartie.

Am Heck ist ein zweiteiliger Dachkantenspoiler angebracht, der nur beim Clubsport zum Einsatz kommt. Die Spoiler haben vorne wie hinten die elementare Aufgabe, den Abtrieb signifikant zu erhöhen.

GTI Clubsport Cockpit

GTI Clubsport Cockpit

Serienmäßig rollt der Clubsport auf 18-Zöllern, 19 Zoll große Räder werden optional angeboten.  Ein spezieller Diffusor, die um 10 Millimeter abgesenkte Karosserie und verbreiterte Seitenschweller sorgen zusätzlich für den sportlichen Gesamteindruck. Gleichfalls neu sind die ovalen, jeweils rechts und links angeordneten, Endrohre der Sportabgasanlage.

GTI Clubsport Sitze

GTI Clubsport Sitze

Fazit

Volkswagen gibt Gas mit dem neuen GTI. So schnell gab es in der Vergangenheit kein spezielles Modell des kompakten Sportlers. Der Preis startet bei 40.242,71 (16 % MwSt.) und die Markteinführung erfolgt Mitte Oktober 2020. Mehr über den Clubsport gibt es in Kürze in einem ausführlichen Praxistest bei Auto360.de.

GTI Clubsport Heck

GTI Clubsport Heck

Dietmar Stanka
Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)