Düsseldorf war am 21. Februar 2020 Schauplatz der Weltpremiere des neuen VW Caddy.

Das als Transporter, Familienvan, Shuttle und Camper beliebte Automobil startet in die fünfte Generation. Jedes Detail wurde von Grund auf neu konzipiert. Denn erstmals basiert der Bestseller auf dem Modularen Querbaukasten (MQB).

Dynamische Optik und niedriger cw-Wert

Der cw-Wert konnte von 0,33 auf nun 0,30 gesenkt werden. Die Bestmarke im Segment dieser Fahrzeuggattung. Im Hinblick auf die Technik und Ausstattung bekam der VW Caddy viele neue Features.

Dazu gehören optional die elektrischen Zuziehhilfen für die Schiebetüren und die Heckklappe sowie ein mit 1,4 m2 Glasfläche besonders großes Panoramadach über der ersten und zweiten Sitzreihe. Dazu kommen bis zu 18 Zoll große Leichtmetallräder sowie neue LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten. Erstmals an Bord: das schlüssellose Start- und Schließsystem Keyless Access (kurz Kessy) und das sogenannte  Digital Cockpit.

Die Radio- und Infotainmentsysteme werden je nach Ausstattungsoption über zwischen 6,5 und 10 Zoll große Touchscreens dargestellt und bedient. In Verbindung mit dem Digital Cockpit und dem 10 Zoll großen Top-Navigationssystem entsteht das Innovision Cockpit, ähnlich des VW Passat.

Die neuen Versionen des VW Caddy

Der neue VW Caddy wird wieder in den Nutzfahrzeugvarianten Cargo (Kastenwagen mit geschlossenem Aufbau) und Kombi (mit verglastem Fahrgastraum) sowie in verschiedenen Pkw-Varianten (Van) angeboten.

Neu ist die Namensgebung der Pkw-Ausstattungslinien. Die Basis bildet hier künftig die Version Caddy, darüber folgt die Linie Life und schließlich die Top- Ausstattung Style. Laut Angaben von Volkswagen Nutzfahrzeuge sind alle Modelle besser ausgestattet als die entsprechenden Vorgänger.

Die Caddy Maxi bietet nun zum Beispiel Raum für bis zu zwei Europaletten, die wahlweise mittig quer und hinten quer oder auch mittig quer und hinten längs eingeladen werden können.

Die Antriebsarten

Erstmals kommt für die zwischen 55 kW (75 PS) und 90 kW (122 PS) starken TDI-Motoren das neue Twindosing zum Einsatz. Über zwei SCR-Katalysatoren und einer hiermit realisierten doppelten AdBlue-Einspritzung werden die Stickoxyd-Emissionen (NOx) im Vergleich zum Vorgänger signifikant reduziert. Zudem kommen ein Turbobenziner (TSI) mit 84 kW (116 PS) und, wie wir mit großer Freude registrieren, ein aufgeladener CNG-Motor (TGI) zum Einsatz.

Stimmen

„Der neue Caddy macht mit seinem deutlichen Plus an Raum, absoluter Perfektion im Detail, seinen neuen Technologien und seiner neuen Design-Dynamik einen riesigen Sprung nach vorn“, so VWN-Chef Sedran. „Damit hat er das Potenzial, die Marktanteile von Volkswagen Nutzfahrzeuge im Bereich der Stadtlieferwagen und Kompakt-Vans im sogenannten A-Segment weltweit auszubauen“, verdeutlicht Heinz-Jürgen Löw, VWN-Vorstand für Vertrieb und Marketing. Durchstarten wird der neue Caddy frühestens im Sommer 2020. Über die Preise ist noch nichts bekannt.

Dietmar Stanka
Letzte Artikel von Dietmar Stanka (Alle anzeigen)