Winterscheibenreiniger helfen dabei, die Windschutzscheibe von Schneematsch und aufgewirbeltem Salz und Straßendreck zu befreien. Zwischen 80 Cent und 3,75 Euro kostet der Liter Fertiggemisch. Klare Sicht nicht immer inklusive: Mehr als jeder zweite Reiniger schwächelte im Test.

Fahren bei Schnee und Eis, dazu Nebel, der den Blick durch die Scheiben des Fahrzeugs zur anstrengenden Herausforderung macht: Der Winter hält eine Menge Herausforderungen für Autofahrer bereit. Und deshalb gehören nicht nur gescheite Winterreifen ans Fahrzeug, sondern auch in die Scheibenwaschanlage sollte der passende Winterscheibenreiniger eingefüllt werden.

Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hat zehn Winterscheibenreiniger einem gründlichen Test unterzogen. Die Reiniger gibt es überall dort, wo man Autozubehör erwerben kann: Im Baumarkt ebenso wie im Supermarkt, im Fachhandel  oder an der Tankstelle. Sehr in Mode gekommen sind Fertigmischungen: Das muss man aus dem praktischen Standbeutel oder dem Kanister nur noch in die Scheibenwaschanlage kippen und muss sich keine Gedanken machen über das richtige Mischungsverhältnis.

Fertigmischungen können ein sehr teures Vergnügen sein

Allerdings hat die Bequemlichkeit ihren Preis: Der Liter Fertigmischung im Test war für 80 Cent beim Discounter Penny am billigsten, bei vier Anbietern lag der Literpreis aber bei drei Euro und mehr. Nigrin, Total, Aral und Shell lagen über dieses Schmerzgrenze, am teuersten dabei Shell mit 3,75 Euro pro Liter. Wenn dann, wie im Fall des mit „nicht empfehlenswert“ bewerteten Test-Schlusslichts Nigrin für eine komplette Scheibenreinigung ein halber Liter Winterscheibenreiniger durch die Düsen der Waschanlage gejagt werden muss, dann ist das schon ein sehr teures Vergnügen.

Ergebnis des Tests: Nur wenige Winterscheibenreiniger überzeugten

Bei mehr als der Hälfte der getesteten Produkte konstatierten die Tester eine schwache bis mangelhafte Reinigungsleistung. Deshalb steht bei vier Wintescheibenreinigern nur die Gesamtnote „bedingt empfehlenswert“: Cartechnic Scheibenreinigerzusatz Frostschutz, Pure Work Frostschutz (Penny), Shell Easy Clean Winter Klarsicht und Total Wash Scheibenfrostschutz.

Bei weiteren drei Produkten fiel das Urteil noch vernichtender aus, denn sie erhielten nur die Gesamtnote „nicht empfehlenswert“. Ernst Eisfrei, All Ride Frostschutz und Nigrin Performance Scheiben-Frostschutz Energizer versagten auf ganzer Linie, so die Bilanz der GTÜ-Tester. Selbst nach zehn Wischgängen verschmierten sie teilweise die Scheibe mehr, als dass sie für klaren Blick sorgten.

Letztendlich standen damit nur drei Produkte über dem Strich. Klarer Sieger im Vergleich ist das „sehr empfehlenswerte“ Sonax Antifrost & Klarsicht. Dahinter mit der Gesamtnote „empfehlenswert“ die beiden Reiniger Aral Klare Sicht Winter-Fertigmix und Klarblick RobbyRob Scheibenfrostschutz.

Gute Reiniger senken die Kosten für einmal klare Sicht

Die Reinigungsleistung wurde dabei einerseits bei Temperaturen um den Gefrierpunkt gemessen, also dem klassischen Schmuddelwetter. In einem zweiten Testdurchgang wurde der Prüfstand auf den Temperaturbereich zwischen 10 und 20 Grad minus heruntergekühlt. Bei diesen eher alpinen Temperaturen  hielten fast alle getesteten Produkte  den auf dem Etikett genannten Gefrierpunkt sehr gut ein oder wichen nur geringfügig ab. Nur Klarblick Robby Rob leistete sich bei diesem Prüfpunkt Schwächen.

Ein Prüfkriterium war im Test, wie gut die Winterscheibenreiniger mit Salznebel und Winterschmutz zurechtkommen. Das ist unter anderem Reifenabrieb, Bremsstaub, Abgasruß oder Ölschmutz, der bei Kälte als Schmierfilm auf der Scheibe klebt. Und vor allem: Wieviel Flüssigkeit ist notwendig, um den Schmutz von der Scheibe zu bekommen? Ein Reiniger, der den Dreck schon nach drei- oder viermal wischen wegbekommt, ist deutlich effektiver, als einer, bei dem die Scheibe selbst nach zehn Wischgängen nicht sauber und schlierenfrei ist.

Leichte Schwächen bei der Materialverträglichkeit

In früheren Tests hinterließen Winterscheibenreinigeer schon einmal leichte Risse in Polycarbonatscheiben, aus denen Scheinwerfergläser bestehen.  Das war beim aktuellen Test nicht der Fall. Jedoch hinterließen die Winterscheibenreiniger Aral,  Cartechnic, Nigrin, Shell und Total  leichte bis stark fleckige matte Stellen auf den Polycarbonat-Oberflächen.

Die detaillierten Testergebnisse finden sich in der Tabelle.

Klaus Justen
Folgen Sie